» Aktuelles

Hier finden Sie Angebote und Nachfragen aus unserem Netzwerk:

Sie wollen eine Veranstaltung in Tübingen durchführen?

Die CenTrial GmbH bietet Ihnen an ihrem Standort in unmittelbarer Nähe des Technologieparks Tübingen und der Gastronomie Sternwarte die Möglichkeit, Seminarräume zu buchen. Die Räume sind klimatisiert, behindertengerecht erreichbar sowie ergonomisch ausgestattet. Durch Öffnen der Trennwand können sie in einen großen Veranstaltungsraum verwandelt werden. Bei Interesse können die Räume gerne persönlich besichtigt werden.

Weitere Infos:
http://www.centrial.de/fortbildung.html

Kaffeelounge der CenTrial GmbH

Kaffeelounge der CenTrial GmbH


Veranstaltungen:

Fortlaufende Infoveranstaltungen – nicht nur – für Gründungsinteressierte:

– Monatliche Gründersprechstunden des RKW BW im Tübinger „Gründersaal“:

https://www.coworkgroup.de/think/gruendersprechstunde/

– Veranstaltungen im Open Innovation Center „Westspitze“ in Tübingen:

https://www.westspitze.de/

– Veranstaltungen im Coworkingspace „weXelwirken“ in Reutlingen:

https://www.wexelwirken.net/de/events

– Veranstaltungen im „Neckar Hub“ in Tübingen:

https://neckar-hub.com/

– Infoveranstaltungen und Seminare der IHK Reutlingen:

https://www.reutlingen.ihk.de/gruendung/

– Veranstaltungen im INNOPORT Reutlingen:

https://innoport-reutlingen.de/veranstaltungen/

– Veranstaltungen des Startup Centers der Universität Tübingen

Das Team des Startup Centers bietet regelmäßig Veranstaltungen an, um über das Thema Entrepreneurship und Gründung an der Universität Tübingen zu informieren, Gründungsinteressierte zu trainieren und Gründer und Gründerinnen miteinander zu vernetzen. Dafür werden sowohl Online- als auch Präsenzveranstaltungen angeboten, die jeweils auf Deutsch oder Englisch stattfinden. So startet die „Startup Academy: Life Science Series“ wieder im Dezember 2021.

https://uni-tuebingen.de/forschung/innovation/startup-center/veranstaltungen/
https://survey.lamapoll.de/LifeScienceSeries21-22/

– Veranstaltungen des Center for Entrepreneurship der Hochschule Reutlingen

Das Center for Entrepreneurship an der Hochschule Reutlingen bietet einen bunten Strauß an Events und Infos – rund um Unternehmensgründung und Entrepreneurship. Zu den weiteren Angeboten zählen Workspaces, Beratung zu Förderungen, Start-up Events und der Zugang zu Acceleratoren-Programmen und Wettbewerben. Der Textil-Accelerator „Stoff im Kopf“ ist bereits im vierten Durchgang. https://www.stoff-im-kopf.de/

https://center-for-entrepreneurship.reutlingen-university.de/
https://center-for-entrepreneurship.reutlingen-university.de/events/

„IGNITIONS – Die Gründermesse Neckar-Alb“
Die Messe für Gründung, Nachfolge, Innovation und Kooperation
Freitag, 22. Oktober 2021 in Reutlingen
10.00 – 18.00 Uhr, anschließend get together mit Preisverleihung im „Startup-BW Elevator Pitch“

 

Zündende Ideen und zündende Begegnungen: „Dafür hat die Gründermesse Neckar-Alb“ schon immer den idealen Rahmen geboten. Mit dem neuen Namen IGNITIONS (Zündungen) soll das noch deutlicher werden.
Ab sofort können sich Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen aus der Region Neckar-Alb über die neue Website anmelden, um sich mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Konzepten für einen kostenlosen Messestandplatz zu bewerben. Bedingungen: die Firmengründung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen, und die Teilnahme an der Messe ist nicht öfter als zwei Mal möglich. Auch eine Teilnahme in der Vorgründungsphase ist möglich. Die Anmeldefrist läuft bis zum 7. Oktober– aber nur, solange Plätze verfügbar sind.

Neuer Ort: Erstmals findet die Messe am und im neuen Innovationszentrum INNOPORT der Stadt Reutlingen auf dem RT-unlimited-Areal (ehemaliges Speditionsgelände der Fa. Willi Betz) statt.

Programm: Wie immer rankt sich ein umfangreiches Rahmenprogramm um die Messe, die Start-up Supporter sind mit Vorträgen und Ständen mit dabei. Einer der Höhepunkte ist der Auftritt von Andreas Ronken, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, der über „Ritter Sport: Wie ein Startup mit 100 Jahren Erfahrung“ spricht, aber auch Tipps zu Innovation und Gründung gibt.

Ein Highlight dürfte wieder der Regional Cup Neckar-Alb zum landesweiten GründerInnen-Wettbewerb „Startup BW Elevator Pitch“ sein. Zehn Startups bekommen die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee vor dem Publikum und einer Fach-Jury zu pitchen. Der Sieger erhält ein Ticket zum Landesfinale des Wettbewerbs, sowie ein von der KSK Reutlingen gesponsertes Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Zum Pitch-Wettbewerb kann man sich ab sofort bis zum 7. Oktober 2021 anmelden.

Veranstaltet wird die „Gründermesse Neckar-Alb“ auch diesmal wieder von den Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg und Tübingen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH (WFG), der IHK Reutlingen, der Handwerkskammer Reutlingen, dem Startnetz Reutlingen und der Technologieförderung Reutlingen-Tübingen GmbH. Unterstützt wird die Messe vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Wir freuen uns, Sie / euch dort zu sehen!

 

Weitere Infos und Anmeldung:
https://www.ignitions-neckaralb.de/

Eröffnung des INNOPORT Reutlingen
Samstag, 9. Oktober 2021
11.00 – 13.00 Uhr

anschließend „Tag der offenen Tür“: Freuen Sie sich auf ein buntes Programm zum Staunen. Erleben. Mitmachen für klein & GROSS.
13.00 – 18.00 Uhr

Als öffentliche Innovationsinfrastruktur steht der INNOPORT nicht nur der Wirtschaft, sondern auch privaten Tüftlern und Machern offen um „Zukunft. Zusammen. Machen“. Der INNOPORT ist die neue Plattform in Reutlingen, um gemeinsam Innovationen für die Zukunft zu entwickeln, egal ob technische, digitale, wirtschaftliche, kommunale, kulturelle oder soziale Innovationen. Und auch weiterhin gilt im eigenen Interesse und in Verantwortung für Andere bei unseren Veranstaltungen die 3G-Regelung.

Weitere Infos:
https://innoport-reutlingen.de/veranstaltung/grosse-eroeffnung-des-innoports/
https://innoport-reutlingen.de/veranstaltung/tag-der-offenen-tuer/

Landeskongress „Hightech Summit Baden-Württemberg“ mit Preisverleih „CyberOne Hightech Award 2021“
18. – 20. Oktober 2021

Die Veranstaltung wird wieder in einem hybriden Format durchgeführt und erstreckt sich über drei Tage:

  1. Tag: Manufacturing & Media
  2. Tag: Tech breakfasts / Top of the Summit mit Cyber One Preisverleihung
  3. Tag: Sessions Mobility & Medicine

In den Online-Sessions beleuchten renommierte Expert*innen aktuelle Tech-Trends für die jeweilige Branche. Zum Abschluss der Session haben Sie die Möglichkeit innovative, technologieorientierte Start-ups aus der jeweiligen Branche kennenzulernen sowie von Erfolgsgeschichten zu lernen. Die Sessions finden hybrid statt. Somit können Sie vor Ort teilnehmen oder online.

Die Verleihung des CyberOne Hightech Awards findet am 19. Oktober 2021 im Stuttgarter Hospitalhof statt. Das Tübinger Startup eye2you hat es ins Finale in der Kategorie „Life Science & Health Care“ geschafft. Neben der Möglichkeit zur kostenfreien Teilnahme an der Präsenzveranstaltung kann die Preisverleihung im Livestream verfolgt werden. Die Keynote spricht Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Infos und Anmeldung:
https://hightech-summit.de
https://hightech-summit.de/programm/
www.bwcon.de/top-of-the-summit

“Future Summit – Fach-Cup AI”
Donnerstag, 28. Oktober 2021 in Tübingen
Ab 18.00 Uhr

Austauschen, pitchen, connecten!

Im Neckar Hub findet am 28. Oktober der Future Summit (Fach-Cup AI) im Rahmen des Landeswettbewerbs Start-up BW Elevator-Pitch statt. In Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gestalten wir einen Abend voller spannender und informativer Programmpunkte. Startups, Investoren und Vertreter zukunftsweisender Unternehmen präsentieren ihr Wissen und Können in Sachen Gründung und Innovationsförderung.

Ideen bekommen an diesem Abend übrigens eine ganz besondere Bühne: Startups aus der KI-Branche haben 3 Minuten, um ihre Idee vor einer hochkarätigen Jury zu pitchen und von ihrer Idee zu überzeugen. Der Sieger qualifiziert sich automatisch für das Landesfinale des BW Elevator Pitch.

Weitere Infos:
https://meinhub.de/news/
https://www.startupbw.de/wettbewerbe/elevatorpitch/termine/

„Stuttgarter Zukunftskongress“
Bildung und Künstliche Intelligenz – Kollege KI in der Bildung
Samstag, 20. November 2021 in Stuttgart
9.00 – 19.00 Uhr

Nach einer Corona-bedingten Pause im letzten Jahr veranstaltet die Integrata-Stiftung mit den Partnern, der Giordano-Bruno-Stiftung, dem Weltethos-Institut u.a. bereits den 4. Zukunfts-Kongress, dieses Jahr im Hybrid-Format.

Der Kongress steht unter dem Motto „Kollege KI in der Bildung“ und widmet sich den pädagogischen, sozialen, technischen und nicht zuletzt ethischen Aspekten, die mit dem Einzug von KI im Bildungssektor einhergehen: Wie kann KI sinnvoll im Bildungsbereich eingesetzt werden? Braucht es einen neuen Bildungskanon, angesichts der rasanten Entwicklungen im Bereich KI?

Im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Thementischen und einer Podiumsdiskussion werden renommierte Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen zentrale Fragestellungen beleuchten und mit den Teilnehmenden diskutieren.

Weitere Infos:
http://integrata-stiftung.de/veranstaltungen/euki/kongress2021/

Save the date:
“MedtecLIVE with T4M”
Dienstag – Donnerstag, 3. – 5. Mai 2022 in Stuttgart

Die Messegesellschaften aktiv gewesen und kommen dem dringenden Wunsch der Medizintechnik-Branche nach einem singulären und zentralen europäischen Frühjahrs-Event in Süddeutschland nach:

Die T4M wird von der MedtecLIVE GmbH erworben und wird die Fachmesse fortan inhaltlich und im Angebotsspektrum ergänzen. Die MedtecLIVE, Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik, findet ab sofort jährlich wechselnd auf der Messe Stuttgart und im Messezentrum Nürnberg statt.

Die nächste Messe können Sie unter dem Titel MedtecLIVE with T4M in der Halle 9 der Messe Stuttgart, parallel zur Messe Control, besuchen. Veranstalterin ist die MedtecLIVE GmbH. Weitere Details zur ersten Ausgabe der MedtecLIVE with T4M in Stuttgart sowie die Bekanntgabe des Messekonzepts und begleitenden Fachprogramms sind für Herbst 2021 geplant:

Weitere Infos:
www.medteclive.com

Weitere Veranstaltungen:

https://www.bioregio-stern.de/de/termine

Nachrichten:

1. Oktober 2021:
ELLIS und Aleph Alpha erhalten Deutschen KI-Preis

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte KI-Innovationspreis 2021 ging an das European Laboratory for Learning and Intelligent Systems (ELLIS), das im April 2018 u.a. von Wissenschaftler/innen des Tübingen AI Centers und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme gegründet wurde. Der KI-Anwenderpreis ist dieses Jahr an das Start-up Aleph Alpha GmbH vergeben worden, ein Mitglied des Cyber Valley Start-up Networks.

Weitere Infos:
https://cyber-valley.de/de/news/ellis-and-aleph-alepha-receive-german-ai-prize

30. September 2021:
Das Land Baden-Württemberg verlängert Corona-Hilfsprogramme bis zum 31. Dezember 2021

Auch das Programm Start-up BW Pro-Tect zur kurzfristigen Überbrückung von Liquiditätsengpässen bei innovativen Start-ups mit Wachstumspotenzial wird bis zum Jahresende fortgeführt. Damit können weiterhin Start-ups, bei denen trotz bisher aussichtsreicher Entwicklung aufgrund der Corona-Pandemie Liquiditätsengpässe ausgelöst wurden, unterstützt werden.

Weitere Infos:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/land-verlaengert-corona-hilfsprogramme-bis-zum-31-dezember-2021/

21. September 2021:
Die „Deutschen Biotechnologietage 2021“ sind am 20. / 21. September in der Messe Stuttgart erfolgreich verlaufen

Am Vormittag des ersten Tages der Deutschen Biotechnologietage 2021 stand „die Pandemie als Herausforderung und Ansporn“ im Mittelpunkt der Diskussion. Die Fachtagung, die sowohl im Internationalen Congress-Center der Messe Stuttgart als auch digital im Stream stattfand, gilt als zentrales Branchentreffen zum Erfahrungsaustausch zwischen allen Akteuren der deutschen Biotechnologieszene. Gastgeber war der Stuttgarter Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences-Branche: die BioRegio STERN Management GmbH.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/presse/nicht-nur-lockern-sondern-weiterhin-nach-loesungen-suchen

20. September 2021:
CeGat bietet mobile Corona-PCR-Tests und PCR-Pooling für Gruppen,
Unternehmen und Schulen an / Umzug der Teststation auf den Tübinger Festplatz

Die CeGaT GmbH bietet mobile Corona-PCR-Tests für Gruppen, Schulen und Unternehmen an. Die Ergebnisse liegen am Folgetag vor und können online abgerufen werden. Zusätzlich unterstützen die CeGaT bei der Planung und Erstellung des individuellen Hygienekonzepts. Zudem bietet CeGaT PCR-Pool-Testungen mit sogenannten „Lolli-Tests“ an. Pool-Testungen ermöglichen kostengünstige und zuverlässige PCR-Testergebnisse für Gruppen. – Die Teststation der CeGaT wurde vom Firmengelände auf den Tübinger Festplatz verlegt. Angeboten werden neben PCR- und Schnelltests auch Antikörpertests.

Weitere Infos:
https://www.cegat.de/diagnostik/corona-diagnostik/pcr-gruppen-pooling/
https://www.cegat.de/web/wp-content/uploads/Pressemeldung_CeGaT_UmzugTeststation_092021.pdf

15. September 2021:
Die Tübinger Cytolytics GmbH gehört zu den Weconomy Gewinnern 2021 und damit zu den 10 innovativsten Start-ups Deutschlands

Das junge Cytolytics-Team um Can Pinar, Serina Pinar und Christoph Zimmermann wurde mit ihrer Web-App zu den zehn Gewinnern des Gründerwettbewerbs „Weconomy” der Wissensfabrik gewählt. Ihre Technologie ermöglicht eine zeit- und kostensparende automatisierte Analyse medizinischer Daten in der Durchflusszytometrie.

Weitere Infos:
https://www.weconomy.de/erfolgsgeschichten/

9. September 2021:
Die Hellstern medical GmbH sichert Seed-Finanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro

Das Medizintechnik-Start-up Hellstern Medical aus Wannweil  hat ein ergonomisches Assistenzsystem entwickelt, um Muskelermüdung und Schmerzen bei Operationen zu reduzieren. Nun hat sich das Startup eine Seed-Finanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro gesichert. Leadinvestor ist die Venture League (Hamburg), außerdem beteiligten sich PrimeCrowd (Wien) sowie The One Group (Frankfurt am Main). Die Anschubfinanzierung für das junge Unternehmen wurde von der L-Bank im Rahmen des „Start-up BW Pre Seed – Programms“ mit Unterstützung der Technologieförderung Tübingen-Reutlingen geleistet. 

Weitere Infos:
https://www.medical-design.news/news/finanzspritze-fuer-starke-chirurgen-ruecken.189597.html
https://www.startupbw.de/start-ups-partner/start-ups/gefoerderte-start-ups/detailseite/Startup/hellstern-medical-gmbh/

6. September 2021:
Die Atriva Therapeutics ist bei der Förderung von Arzneimittelkandidaten gegen COVID-19 mit dabei

Das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Bildung und Forschung treiben die gemeinsame Entwicklung von Medikamenten und Arzneimitteln gegen COVID 19 weiter voran. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellten sechs konkrete Forschungsvorhaben vor, in denen bereits getestete Arzneimittel klinisch weiterentwickelt werden sollen, mit dabei ist der Ansatz der Tübinger Atriva Theurapeutics GmbH.

Weitere Infos:
https://www.atriva-therapeutics.com/2021/09/06/spahn-karliczek-weiterer-schub-zur-entwicklung-und-herstellung-von-versorgungsnahen-arzneimitteln-gegen-covid-19/

1. September 2021:
Die Kunst des Künstlichen Gewebes – Prof. Dr. Katja Schenke-Layland wird mit dem „Hilde Mangold Award 2021“ ausgezeichnet

Der „Hilde Mangold Award“ wird jährlich vom German Stem Cell Network an herausragende Stammzellforscherinnen verliehen. Seit 2018 ist Katja Schenke-Layland Direktorin am NMI in Reutlingen. Für ihren bisherigen Lebensweg und ihre bedeutsame Forschung an der Übertragung von Erkenntnissen aus der frühen menschlichen Entwicklung in Anwendungen für eine regenerative Medizin mit besonderem Fokus auf die extrazelluläre Matrix erhält sie nun den „GSCN 2021 Hilde Mangold Award”.

Weitere Infos:
https://www.nmi.de/de/aktuell/aktuelles/detail/die-kunst-des-k%C3%BCnstlichen-gewebes/

30. August 2021:
CureVac-Studie: Präklinische Daten zeigen deutliche Verminderung von Leberfibrose mit mRNA-Therapeutikum

„Leberfibrose und Leberzirrhose verursachen jährlich Millionen von Todesfällen und stellen weltweit eine große Belastung für das Gesundheitswesen dar”, sagte Dr. Igor Splawski, Chief Scientific Officer bei CureVac. „Mit diesen präklinischen Daten hat die Studie erstmals das Potential von HNF4A mRNA-Therapien für die Behandlung von Leberfibrose gezeigt.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/newsroom/news/

16. August 2021:
mRNA-basierter COVID-19-Impfstoffkandidat der zweiten Generation, CV2CoV, zeigt verbesserte Immunantwort

Die präklinische Studie belegt stark verbesserte Immunantworten von CureVacs gemeinsam mit GSK entwickeltem mRNA-Rückgrat der zweiten Generation. Es wurde festgestellt, dass CV2CoV im Vergleich zum Impfstoffkandidaten der ersten Generation, CVnCoV, angeborene und adaptive Immunantworten besser aktiviert und damit ein schnelleres Einsetzen der Immunantwort, höhere Antikörpertiter und eine stärkere Aktivierung von B- und T-Gedächtniszellen erzielt.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/newsroom/news/

13. August 2021:
Das Tübinger Start-up BlueLab wird mit 2,2 Mio Euro gefördert für ein neuartiges Verfahren zur Detektion von Legionellen in Wasserleitungen

Im Auftrag der Europäischen Kommission fördert das European Innovation Council ein Innovationsprojekt des Unternehmens KWO Kunststoffteile GmbH mit 2,2 Mio. Euro. Mit dem Projekt „LegioDetect“ hat sich das Unternehmen unter 4.163 innovativen Projekten durchgesetzt. Um das Projekt abseits des Tagesgeschäfts fokussiert umzusetzen, gründete die KWO eigens dafür die BlueLab Wasseranalysesysteme GmbH als Start-up und Tochterfirma, welche mit einem interdisziplinären Expertenteam vor Kurzem in das Gründerzentrum Tübingen eingezogen ist.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/die-eu-zeichnet-die-kwo-kunststoffteile-gmbh-fuer-ihr-innovatives-system-zur-detektion

10. August 2021:
Immatics veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals 2021 sowie ein Update zur Geschäftsentwicklung

„Eine wichtige Entwicklung im zweiten Quartal war die beschleunigte Patientenrekrutierung in unseren ACTengine-Programmen“, sagte Harpreet Singh, Ph.D., CEO von Immatics. „Nach den positiven Resultaten im ersten Quartal sind wir zuversichtlich und freuen uns auf weiterführende Ergebnisse, die wir im zweiten Halbjahr 2021 bekannt geben werden. Diese werden Daten zur Sicherheit, der biologischen Aktivität und der Anti-Tumorwirkung für eine Reihe unterschiedlicher Krebsarten beinhalten.“

Weitere Infos:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-08/53642206-immatics-n-v-immatics-veroeffentlicht-ergebnisse-des-zweiten-quartals-2021-sowie-ein-update-zur-geschaeftsentwicklung-382.htm

10. August 2021:
Tübinger Start-up HepaRegeniX weckt Hoffnung im Kampf gegen akute und chronische Lebererkrankungen

Das Unternehmen hat vor kurzem mit der klinischen Phase I Studie begonnen, um die Verträglichkeit eines neuartigen Medikamentes gegen Lebererkrankungen an gesunden Probanden zu testen. Das Medikament beruht auf einem sogenannten MKK4-Inhibitor, einem Hemmstoff, der die Aktivität des Enzyms Kinase MKK4 drosselt. Präklinische Studien haben dem Medikament positive Effekte auf die Regeneration der Leber bescheinigt.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/tuebinger-start-up-weckt-hoffnung-im-kampf-gegen-akute-und-chronische

3. August 2021:
Das unabhängige Magazin für Wissen in der Schweiz „higgs“ berichtet über die Geschichte des Tübinger RNA-Pioniers CureVac

Die Entwicklung wirksamer Impfstoffe gegen das Coronavirus hat die mRNA quasi zu Rettern der Welt erhoben. Für das Gesundheitsportal Heidi.news tauchte der Journalist Fabrice Delaye in die nie erzählte Geschichte der Ursprünge dieser Technologie ein, die jetzt eine medizinische Revolution verspricht. In Folge 5 wird über die Geschichte von CureVac berichtet.

Weitere Infos:
https://www.higgs.ch/curevac-die-reise-des-deutschen-biotech-pioniers/44392/
https://www.higgs.ch/was-bei-einer-impfung-in-deinem-arm-passiert/43711/

2. August 2021:
Der Spatenstich für den Immatics Anbau ist erfolgt

Gemeinsam setzten OB Boris Palmer, Harpreet Singh, CEO von Immatics sowie Dominik Maurer, Vizepräsident und Standortleiter von Immatics und Karl Schlecht, Stifter der Karl Schlecht Stiftung und das baubegleitende Team den Spatenstich für den Anbau an das Biotechnologiezentrum Tübingen. Die Karl Schlecht Stiftung investiert ca. 11 Mio. Euro für den Ergänzungsbau mit rund 2.200 qm Büroflächen auf vier Stockwerken. Der Neubau bietet den dringend benötigten Platz für das prosperierende Nasdaq-notierte Biotechnologie-Unternehmen. Mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren soll das Gebäude Mitte 2023 bezugsfertig sein.

Weitere Infos:
https://www.karlschlechtstiftung.de/news/artikel/offizieller-spatenstich-und-baustart-fuer-den-erweiterungsbau-des-tuebinger-biotechnologiezentrums-b/

2. August 2021:
INNOPORT ist „Innovationsort des Jahres 2021“

Das im November 2020 eröffnete Innovationszentrum Innoport ist vom Informationsnetzwerk „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovationsort des Jahres 2021“ gekürt worden. DDW kürt mit seinem Innovationspreis mustergültige Beispiele für neues Denken auf verschiedenen Feldern und aus dem gesamten DACH-Raum. Bei der Publikumswahl im Juli 2021 wurden insgesamt 8.080 Stimmen abgegeben, die meisten davon entfielen auf den INNOPORT Reutlingen.

Weitere Infos:
https://innoport-reutlingen.de/innoport-ist-innovationsort-des-jahres-2021/

26. Juli 2021:
„Startup:con Tübingen #2“ – das Netzwerkevent für die Startup-Szene war ein großer Erfolg

Nach dem ersten digitalen Events im April, folgte nun die zweite Runde der „Startup:con Tübingen“ – dieses Mal live im Freistil Biergarten am Neckar. Viele Gäste und Interessierte waren gekommen. Supporter und Start-ups durften jeweils 2 Minuten pitchen, und es gab viel Möglichkeiten zu Netzwerken. Veranstalter war das Startup Center der Universität Tübingen.

Weitere Infos:
https://uni-tuebingen.de/forschung/innovation/startup-center/veranstaltungen/startupcon-tuebingen/
https://uni-tuebingen.de/forschung/innovation/startup-center/veranstaltungen/

19. Juli 2021:
Mit eigenem Kopf und eigenen Händen etwas Neues und Besseres schaffen BioGrafie: Dr. Michael Burnet, Geschäftsführer der Synovo GmbH

Dr. Michael Burnet ist Gründer, Geschäftsführer, Forscher und Erfinder. Fünf Unternehmen hat er bereits auf einen hoffnungsvollen Weg gebracht. Mit der Tübinger Synovo GmbH entwickelt er unter anderem Therapien gegen die Lungenentzündung, die Covid-19 so gefährlich macht. Im August wird der neue Synovo-Firmensitz in der Tübingen Weststadt eingeweiht – mit genug Platz für Hightech-Forschung.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/presse/mit-eigenem-kopf-und-eigenen-haenden-etwas-neues-und-besseres-schaffen

17. Juli 2021:
eye2you ist Finalist beim CyberOne Hightech Award-Wettbewerb

Das Tübinger Startup eye2you hat es ins Finale des CyberOne Hightech Awards 2021 in der Kategorie „Life Science & Health Care“ geschafft. Mehr als 100 Jungunternehmen hatten ihre Businesspläne für den Wettbewerb eingereicht. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2021 statt. eye2you ist ein Medizin-KI-Startup, das Hausärzte und Pfleger in die Lage versetzt, Untersuchungen der Netzhaut durchzuführen.

Weitere Infos:
https://www.startupbw.de/news/meldungen/cyberone-hightech-award-2021-die-final-teams-stehen-fest/

8. Juli 2021:
HemoPill® acute zeigt vielversprechende Ergebnisse bei einem nicht nüchternen Patienten mit einer mittleren gastrointestinalen Blutung

Die erste drahtlose Sensorkapsel von Ovesco Endoscopy AG zur Erkennung von oberen und mittleren gastrointestinalen Blutungen wurde erfolgreich bei einem Patienten mit einer Blutung aufgrund eines Meckel-Divertikels und ohne Patientenvorbereitung eingesetzt. D. Wiedbrauck, S. Hollerbach und F. Wiedbrauck, AKH Celle, Deutschland, berichteten über ihre Erfahrungen mit HemoPill acute zur Abklärung einer akuten Blutungssituation bei einem Patienten, der sich einer EGD, Koloskopie und CT-Angiographie unterzogen hatte, die die Blutungsquelle nicht aufzeigte.

Weitere Infos:
https://ovesco.com/de/news/
https://ovesco.com/de/hemopill/hemopill-acute/

6. Juli 2021:
Erfolgreicher Spaziergang im Technologiepark Tübingen-Reutlingen bei den „Tübinger Innovationstagen“

Der Spaziergang fand als eine von 8 Veranstaltungen der „Tübinger Innovationstage 2021“ der IHK Reutlingen statt. Kooperationspartner waren die TF R-T, der Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik, TTR und das CyberValley. Unter der fachkundigen Führung von Thorsten Flink konnten die interessierten Besucher einen Blick in Welt von morgen werfen und Unternehmen und Institute am Tübinger Standort des interkommunalen Technologieparks Tübingen-Reutlingen kennenlernen.

Tagblatt-Bericht: 2021_Spaziergang

Weitere Infos:
https://www.tfrt.de/die-tfrt/unsere-aktivitaeten/
https://www.innovationstage.de/de/startseite

30. Juni 2021:
Wechsel in Vorstand und Aufsichtsrat bei der Ovesco Endoscopy AG

Prof. Dr. Thomas Gottwald hat sich nach 12-jähriger Tätigkeit als Vorstand entschlossen, sein Amt als Mitglied des Vorstands der Ovesco Endoscopy AG niederzulegen, um mehr Zeit für sein Privatleben und andere Aktivitäten zu haben. Thomas Gottwald wurde zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt. Prof. Dr. Marc Schurr wurde zum Vorstandsvorsitzenden von Ovesco ernannt, nachdem der Vorstand zuvor als Doppelspitze agiert hatte.

Weitere Infos:
https://ovesco.com/de/wechsel-in-vorstand-und-aufsichtsrat-der-ovesco-endoscopy-ag/

1. Juli 2021:
CureVac gibt Pressekonferenz nach der finalen Analyse der HERALD-Studie – Impfstoffwirksamkeit von 48% gegen COVID-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades und in allen Altersgruppen über 15 Virusvarianten hinweg

Curevac hat Stellung zu den Studienergebnissen seines Covid-19-Impfstoffkandidaten in einer Pressekonferenz bezogen. Vorstandschef Franz-Werner Haas sieht nach wie vor Marktchancen für Curevac. Er erklärte, mit der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA in laufendem Austausch für die Fortsetzung des Zulassungsverfahrens des Vakzins zu stehen.

Weitere Infos:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/finale-studienergebnisse-curevac-impfstoff-100.html
https://www.curevac.com/newsroom/events/

30. Juni 2021:
CureVac gibt die Ernennung von Dr. Malte Greune zum Chief Operating Officer und den Funktionswechsel von Dr. Florian von der Mülbe bekannt

Dr. Florian von der Mülbe, Mitgründer und Produktionsvorstand von CureVac, wird seine umfassende Expertise in der Produktion künftig für die Erweiterung und die beschleunigte Entwicklung des The RNA Printer®, CureVacs Lösung für die mobile, autonome und automatische Herstellung von RNA-Impfstoffen und -Therapeutika in GMP-Qualität, einsetzen. Für die Umsetzung dieses strategischen Kernprojekts wird Dr. von der Mülbe den Vorstand von CureVac verlassen. Dr. Greune wird die Position ihm im Vorstand übernehmen.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/

28. Juni 2021:
Das Wirtschaftsministerium fördert das Forschungsprojekt „Intelligente Tumordiagnostik 2“ mit 2 Mio. Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Touristik BW fördert die Forschung an einem KI-basierten quantitativen Diagnostiksystem am Beispiel von Hauttumoren mit 2 Mio. Euro. Im Rahmen des Projekts soll ein verbessertes und kostengünstigeres Diagnose-System entwickelt werden, mit dem in Kliniken und Hautpraxen maligne Melanome (Hautkrebs) auf Expertenniveau mit dem Einsatz Künstlicher Intelligenz diagnostiziert werden können. Das NMI ist einer der beteiligten Partner im Forschungsverbund Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW).

Weitere Infos:

https://www.wirtschaft-digital-bw.de/aktuelles/pressemitteilungen/detailseite/wirtschaftsministerium-foerdert-forschungsprojekt-intelligente-tumordiagnostik-2-mit-2-millionen-euro

24. Juni 2021:
„Stoff im Kopf“ hat den dritten Durchlauf erfolgreich beendet und startet in die nächste Runde

Nachdem 16 kreative Teams beim Abschlussevent „Demo Day“ ihre tollen Ideen vor Publikum vorgestellt hatten, geht der erfolgreiche Textil Accelerator „Stoff im Kopf“ an der Hochschule Reutlingen bereits in die 4. Runde. Interessierte können sich für ein 4-monatiges Programm mit Personal Coaching, Mentoring, Labs und Co-Working sowie ein Textiles Netzwerk bewerben.

Anmeldeschluss ist der 18. Juli 2021.

Weitere Infos:

https://www.stoff-im-kopf.de/startups/

https://www.stoff-im-kopf.de/

24. Juni 2021:
Landesregierung Baden-Württemberg verlängert den Rettungsschirm für krisengeschüttelte Start-ups

Der Rettungsschirm „Start-up BW Pro-Tect“ für krisengeschüttelte Start-ups wird bis Ende September 2021 verlängert und von 30 Mio. auf 36 Mio. Euro aufgestockt. Das hat der Ministerrat beschlossen. Seit dem operativen Start von Pro-Tect Ende Juni 2020 erhielten bis heute bereits über 140 Start-ups eine Unterstützung. Dies entspricht einem Bewilligungsvolumen von rund 25 Mio. Euro aus Landesmitteln sowie zusätzliche Mitteln von privaten Ko-Investoren in Höhe von rund 5 Mio. Euro.

Weitere Infos:

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/landesregierung-verlaengert-rettungsschirm-fuer-krisengeschuettelte-start-ups/

23. Juni 2021:
CureVac: Änderungen im Aufsichtsrat

Dr. Ingmar Hoerr, Gründer, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und ehemaliges Mitglied des Aufsichtsrats von CureVac, hat seine Kandidatur im Rahmen seiner Nominierung für den Aufsichtsrat zurückgezogen. Dr. Hoerr, der im März 2020 von seinen Aufgaben im Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war, kann wegen weiterhin anhaltender gesundheitlicher Probleme die Tätigkeit im Unternehmen nicht wiederaufnehmen.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/

17. Juni 2021:
CureVac gibt Status-Update zur Phase 2b/3-Studie für Impfstoffkandidat der ersten Generation CVnCoV bekannt

In einer bislang beispiellosen Umgebung mit mindestens 13 Varianten innerhalb der untersuchten Teilmenge der Studienteilnehmer in dieser Zwischenanalyse erzielte CVnCoV eine vorläufige Wirksamkeit von 47 % gegen eine COVID-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades und erreichte damit nicht die vorgegebenen statistischen Erfolgskriterien. Erste Analysen zeigen, dass die Wirksamkeit von der untersuchten Altersgruppe und den Virusstämmen abhängt. Die verfügbaren Daten wurden an die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) übermittelt. Die Studie wird bis zur finalen Analyse fortgesetzt.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/

https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/curevac-gibt-status-update-zur-phase-2b3-studie-fuer-impfstoffkandidat-der-ersten

08. Juni 2021:
Impftalk im d.a.i.: Experten aus Michigan und Tübingen diskutieren über Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten gegen Covid 19

Das Tübinger Deutsch-Amerikanischen Institut hatte zur Paneldiskussion mit Dr. Adam Lauring, University of Michigan, Dr. Ralf Amann, PRIME Vector Technologies und Prof. Dr. Oliver Planz, Atriva Therapeutics, Tübingen eingeladen. Die Moderation des Talks leitete souverän Dr. Siegfried Bialojan, Geschäftsführender Direktor des Life Science Center Mannheim bei EY i.R. Die Technologieförderung Reutlingen – Tübingen und das Weltethos-Institut waren Kooperationspartner der Veranstaltung.

Der Talk kann hier angeschaut werden:

https://www.youtube.com/watch?v=vO9qsZc6cJc

Weitere Infos:

https://www.tfrt.de/die-tfrt/unsere-aktivitaeten/

28. Mai 2021:
CureVacs Impfstoffkandidat der ersten Generation, CVnCoV, setzt nach DSMB-Empfehlung in Phase 2b/3 Wirksamkeitsnachweis in variantengeprägtem Umfeld fort

CureVac gibt bekannt, dass das unabhängige Data Safety Monitoring Board (DSMB) für die zulassungsrelevante Phase 2b/3-Studie (HERALD) des COVID-19-Impfstoffkandidaten der ersten Generation, CVnCoV, die Durchführung einer Zwischenanalyse mit 59 geprüften COVID-19-Fällen bestätigt hat. Das DSMB bestätigte zudem, dass es keine Sicherheitsbedenken für CVnCoV gibt.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/

26. Mai 2021:
Forschung am NMI: SARS-CoV-2 Varianten im Blick behalten

Der Covid-19 Erreger entwickelt sich stetig weiter. Aus dem ursprünglichen SARS-CoV-2 haben sich Virusvarianten entwickelt, die durch Veränderungen in ihrem Oberflächenprotein potenziell infektiöser sind und eventuell gefährlichere Krankheitsverläufe auslösen könnten. Ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vom NMI Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Institut in Reutlingen und dem Universitätsklinikum Tübingen haben diese Veränderungen deshalb genau unter die Lupe genommen.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/sars-cov-2-varianten-im-blick-behalten

13. Mai 2021:
CureVac entwickelt eine neue Klasse mRNA-Impfstoff in Kooperation mit
GlaxoSmithKline

CureVac hat mit seinem Partner GSK erste präklinische Daten des COVID-19-Impfstoffkandidaten der zweiten Generation, CV2CoV, bekannt gegeben. Die Daten zeigen, dass CV2CoV in geimpften Tieren eine starke Antigenproduktion sowie starke und dosisabhängige Immunantworten induziert. CV2CoV wurde von CureVac in Kooperation mit GSK entwickelt und basiert auf einem neuen mRNA-Rückgrat, das sich maßgeblich von CureVacs Impfstoffkandidaten der ersten Generation, CVnCoV, unterscheidet.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/newsroom/news/

11. Mai 2021:
Immatics präsentiert präklinische Proof-of-Concept-Daten

Neue präklinische Ergebnisse von Immatics könnten zahlreichen Krebserkrankten Hoffnung machen: Im untersuchten In-vivo-Mausmodell habe „IMA402“ eine Anti-Tumorwirkung gegenüber Krebszellen gezeigt, berichtet das Unternehmen. Immatics hat bereits mit der GMP-Prozessentwicklung begonnen, um das Programm in Richtung Studienzulassung und klinische Entwicklung voranzutreiben.

Weitere Infos:

https://immatics.com/

21. April 2021:
Das Innovationszentrum INNOPORT wurde vom Informationsnetzwerk DIE DEUTSCHE WIRTSCHAFT als Innovationsort des Jahres 2021 nominiert.

Für die praxisnahe Verbindung von Innovationskultur und Gründungsgeist, von Digitalisierung und Produktion ist das Innovationszentrum INNOPORT in Reutlingen für den Innovationsort des Jahres 2021 nominiert. Das Online-Voting wurde am 24.06.2021 gestartet und geht bis zum 25.07.2021.

Weitere Infos:

https://die-deutsche-wirtschaft.de/innovationsort2021/

https://die-deutsche-wirtschaft.de/innovationsort-2021-innoport-reutlingen/

20. April 2021:
„Ideenwerk BW“ berichtet über den Erfolg der Biotech-Firmen im Technologiepark Tübingen-Reutlingen

In der Innovationszeitung für den Südwesten „Ideenwerk BW“ der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten berichtet Redakteur Ulrich Schreyer über die Leuchttürme der Branche CureVac, CeGat und Atriva, doch auch über die Probleme von Start-ups mit Laborbedarf wie die Prime Vector Technologies GmbH.

Stuttgarter_Zeitung_Ideenwerk_2021_4_Artikel

Ideenwerk_Unternehmen_2021_04_

Weitere Infos:

https://www.tfrt.de/die-tfrt/unsere-aktivitaeten/

15. April 2021:
Startup:con Tübingen #1 – Gemeinsam für eine lebendige Gründerszene in
Tübingen

Das Start-up Center der Universität Tübingen organisierte erfolgreich die Premiere der Startup:con Tübingen, dem virtuellen Marktplatz für alle, die sich fürs Gründen interessieren. Teilnehmende konnten die virtuellen Stände besuchen und sich über die vielfältigen Angebote für Startups in Tübingen informieren, sich mit lokalen Startup-Teams vernetzen und an den 90 Sekunden Pitches teilnehmen. Die Reihe wird fortgesetzt.

Weitere Infos:

https://uni-tuebingen.de/forschung/innovation/startup-center/veranstaltungen/startupcon-tuebingen/

13. April 2021:
Erster Patient erhält Medikation in Atriva Therapeutics Phase II-Studie RESPIRE bei COVID-19

Atriva Therapeutics GmbH, ein Vorreiter bei der Entwicklung von antiviralen Therapien, hat bekannt gegeben, dass der erste Patient in seine klinische Phase II-Studie RESPIREgegen COVID-19 eingeschlossen wurde. Die erste Verabreichung der Studienmedikation (MEK-Inhibitor ATR-002 bzw. Placebo) erfolgte an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Weitere Infos:

https://www.atriva-therapeutics.com/

01. April 2021:
Prime Vector Technologies GmbH ist neuer Mieter der TF R-T im Forschungscampus

Das junge Unternehmen, das in der Impfstoffforschung tätig ist, ist seit April 2021 in den Forschungscampus BioMedTech im Industriegebiet Mark-West eingezogen. Die TF R-T GmbH stellt diese RegioWIN-geförderte Forschungs-Infrastruktur regional ansässigen Medizintechnik- und Biotechnologieunternehmen zusammen mit Forschungsinstituten zur Verfügung, um in einem Projekt gemeinsam zu arbeiten und zu forschen. Diese Flächen waren im Dezember 2020 ausgeschrieben.

Weitere Infos:

https://www.prime-vector-technologies.com/

30. März 2021:
Die Hellstern medical GmbH macht es möglich: Mit NOAC schmerzfrei operieren

Geschäftsführerin Sabrina Hellstern entwickelt gemeinsam mit ihrem Team aus Medizinern, Maschinenbauern und Informationstechnikern das Surgeon Support System NOAC, das dank intelligenter Bewegungserfassung den Chirurgen am OP-Tisch in jeder gewünschten Position hält. In einer interdisziplinären randomisierten Crossover-Studie mit ärztlichen Probanden wurde nachgewiesen, dass NOAC das Ende der Rückenschmerzen für Chirurgen bedeutet.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/presse/mit-noac-endlich-schmerzfrei-operieren