» Aktuelles

Hier finden Sie Angebote und Nachfragen aus unserem Netzwerk:

Sie wollen eine Veranstaltung in Tübingen durchführen?

Die CenTrial GmbH bietet Ihnen an ihrem Standort in unmittelbarer Nähe des Technologieparks Tübingen und der Gastronomie Sternwarte die Möglichkeit, Seminarräume zu buchen. Die Räume sind klimatisiert, behindertengerecht erreichbar sowie ergonomisch ausgestattet. Durch Öffnen der Trennwand können sie in einen großen Veranstaltungsraum verwandelt werden. Bei Interesse können die Räume gerne persönlich besichtigt werden.

Weitere Infos:
http://www.centrial.de/fortbildung.html

Kaffeelounge der CenTrial GmbH

Kaffeelounge der CenTrial GmbH


Veranstaltungen:

Fortlaufende Infoveranstaltungen – nicht nur – für Gründungsinteressierte:

– Monatliche Gründersprechstunden des RKW BW im Tübinger „Gründersaal“:

https://www.coworkgroup.de/think/gruendersprechstunde/

– Veranstaltungen im Open Innovation Center „Westspitze“ in Tübingen:

https://www.westspitze.de/

– Veranstaltungen im Coworkingspace „weXelwirken“ in Reutlingen:

https://www.wexelwirken.net/de/events

– Veranstaltungen im „Neckar Hub“ in Tübingen:

https://neckar-hub.com/

– Infoveranstaltungen und Seminare der IHK Reutlingen:

https://www.reutlingen.ihk.de/gruendung/

– Veranstaltungen im INNOPORT Reutlingen:

https://innoport-reutlingen.de/veranstaltungen/

– Veranstaltungen des Startup Centers der Universität Tübingen

Das Team des Startup Centers bietet regelmäßig Veranstaltungen an, um über das Thema Entrepreneurship und Gründung an der Universität Tübingen zu informieren, Gründungsinteressierte zu trainieren und Gründer und Gründerinnen miteinander zu vernetzen. Dafür werden sowohl Online- als auch Präsenzveranstaltungen angeboten, die jeweils auf Deutsch oder Englisch stattfinden. So startet die „Startup Academy: Life Science Series“ wieder im Dezember 2021.

https://uni-tuebingen.de/forschung/innovation/startup-center/veranstaltungen/
https://survey.lamapoll.de/LifeScienceSeries21-22/

– Veranstaltungen des Center for Entrepreneurship der Hochschule Reutlingen

Das Center for Entrepreneurship an der Hochschule Reutlingen bietet einen bunten Strauß an Events und Infos – rund um Unternehmensgründung und Entrepreneurship. Zu den weiteren Angeboten zählen Workspaces, Beratung zu Förderungen, Start-up Events und der Zugang zu Acceleratoren-Programmen und Wettbewerben. Der Textil-Accelerator „Stoff im Kopf“ ist bereits im vierten Durchgang. https://www.stoff-im-kopf.de/

https://center-for-entrepreneurship.reutlingen-university.de/
https://center-for-entrepreneurship.reutlingen-university.de/events/

Online: „Biointelligenz – eine gemeinsame Vortragsreihe 2021/2022 der Württembergischen Landesbibliothek und der Fraunhofer-Gesellschaft“
Dienstag, 7. Dezember 2021 – 22. Juni 2022
ab 18.00 Uhr

Die entscheidende Herausforderung im 21. Jahrhundert ist, Wohlstand und Ressourcenverbrauch in Einklang zu bringen. Mit heutigen Produktionsweisen können die materiellen Bedürfnisse zukünftiger Generationen jedoch nicht gerecht erfüllt werden. Eine nachhaltige Wertschöpfung ohne Wohlstandsverluste erfordert Produktionsweisen nach dem Vorbild der Natur mit den Technologien von morgen: etwa Roboter, deren Steuerungsmodule ihre Energie über Photosynthese selbst erzeugen oder Bioreaktoren, die aus Essensresten Medikamente herstellen, oder Küchenschränke, in denen innerhalb weniger Tage die Zutaten für ganze Mahlzeiten wachsen – die Biologische Transformation soll es möglich machen.

Die Veranstaltungen finden in der Regel als Hybrid-Veranstaltung statt. Zur Veranstaltung vor Ort bitte über den Veranstaltungskalender anmelden. Die Plätze sind begrenzt.

Weitere Infos:
https://www.wlb-stuttgart.de/die-wlb/kultur-und-wissenschaft/veranstaltungen/biointelligenz/

Online: Workshop der BioRegio STERN: „Einschnitte – Einblicke“
Mittwoch, 26. Januar 2022
16.00 – 17.00 Uhr

Der Workshop zum Fachgebiet „Orthopädie | Chirurgie | Reha-Technologie“ findet mit Live-Übertragungen aus dem OP der Klinischen Anatomie der Universität Tübingen statt. Am anatomischen Präparat veranschaulichen leitende Ärzte verschiedener Fachrichtungen den Medical Need. Die Teilnehmer – Medizintechniker und Ingenieure – sind online dabei und können live mit den Medizinern über neue Ideen für Instrumente oder Methoden diskutieren.

Die Teilnahme am Workshop ist Mitarbeitern aus den Entwicklungsabteilungen von Medizintechnik-Unternehmen sowie Studierenden der Medizintechnik vorbehalten. Spannender Gedankenaustausch zwischen Ärzten und Entwicklern via Live-Chat ist also garantiert.

Weitere Infos und Anmeldung:
https://www.bioregio-stern.de/de/termine/einschnitte-einblicke-orthopaedie-chirurgie-reha-technologie

Save the date:
„Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2022“
Montag, 11. April 2022 in Stuttgart
9.30 – 16.30 Uhr

Der Open Innovation Kongress findet 2022 bereits das siebte Mal in Folge statt. Dieses Veranstaltungsformat hat sich zu einer Marke im Bereich Open Innovation entwickelt und als eine der größten öffentlich finanzierten Open-Innovation-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und das Steinbeis Europa Zentrum laden Sie herzlich dazu ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird voraussichtlich im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfinden. Sie können sich ab sofort anmelden.

Weitere Infos:
https://eveeno.com/oikbw2022

Save the date:
“MedtecLIVE with T4M”
Dienstag – Donnerstag, 3. – 5. Mai 2022 in Stuttgart

Die Messegesellschaften aktiv gewesen und kommen dem dringenden Wunsch der Medizintechnik-Branche nach einem singulären und zentralen europäischen Frühjahrs-Event in Süddeutschland nach:

Die T4M wird von der MedtecLIVE GmbH erworben und wird die Fachmesse fortan inhaltlich und im Angebotsspektrum ergänzen. Die MedtecLIVE, Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik, findet ab sofort jährlich wechselnd auf der Messe Stuttgart und im Messezentrum Nürnberg statt.

Die nächste Messe können Sie unter dem Titel MedtecLIVE with T4M in der Halle 9 der Messe Stuttgart, parallel zur Messe Control, besuchen. Veranstalterin ist die MedtecLIVE GmbH. Weitere Details zur ersten Ausgabe der MedtecLIVE with T4M in Stuttgart sowie die Bekanntgabe des Messekonzepts und begleitenden Fachprogramms sind für Herbst 2021 geplant:

Weitere Infos:
www.medteclive.com

Weitere Veranstaltungen:

https://www.bioregio-stern.de/de/termine

Nachrichten:

14. Dezember 2021:
Immatics und Bristol Myers Squibb schließen eine weltweite Exklusivlizenz für Immatics‘ bispezifisches TCR-Programm IMA401 ab

Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält Immatics eine Vorauszahlung in Höhe von 150 Mio. US-Dollar sowie bis zu 770 Mio. US-Dollar an Meilensteinzahlungen für die Entwicklung, Zulassung und Vermarktung, zusätzlich zu gestaffelten Tantiemen im zweistellige Prozentbereich auf erzielte Nettoumsätze von IMA401. Immatics hat die Option, die Entwicklung in den USA im Austausch gegen höhere Tantiemen mitzufinanzieren und/oder IMA401 in den USA gemeinsam mit Bristol Myers Squibb zu vermarkten. IMA401 ist der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat in Immatics‘ Pipeline bispezifischer TCR-Moleküle und dient der Krebsbekämpfung.

Weitere Infos:
https://investors.immatics.com/de/news-releases/news-release-details/immatics-und-bristol-myers-squibb-schliessen-weltweite

10. Dezember 2021:
Die TF R-T zieht nach zwei Jahren als koordinierende Stelle von „Start-up BW Pre-Seed Neckar-Alb“ eine positive Bilanz – Die Hellstern medical GmbH hat bereits erfolgreich das Pre-Seed-Förderprogramm durchlaufen und eine weitere Finanzierungsrunde erreicht

Seit Mitte 2020 ist das Konsortium „Pre-Seed Neckar-Alb“ als Partner des Wirtschaftsministeriums BW für die Umsetzung der Frühphasenförderung „Start-up BW Pre-Seed“ tätig. Das Fazit fällt laut der TF R-T, die die regionale Koordination des Gremiums übernommen hatte, nach zwei Jahren Aktivität positiv aus: In den Auswahlsitzungen haben sich insg. 23 Start-ups präsentiert: 11 Pre-Seed- und 12 Pro-Tect Anträge wurden von sieben Betreuungspartnern eingereicht, 12 Start-ups sind bereits in die Landesförderung aufgenommen. Das von der TF R-T betreute Medizintechnikunternehmen Hellstern medical aus Wannweil konnte dank Pre-Seed eine Anschlussfinanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro abschließen.

Weitere Infos:
Pre-Seed_PRESSEMITTEILUNG_10-12-2021
https://www.startupbw.de/start-ups-partner/start-ups/gefoerderte-start-ups/detailseite/Startup/hellstern-medical-gmbh/
https://www.tfrt.de/9-september-2021-hellstern-medical-sichert-seed-finanzierung-in-hoehe-von-15-mio-euro/
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/die-technologiefoerderung-reutlingen-tuebingen-zieht-nach-zwei-jahren-als

1. Dezember 2021:
Vereinte Kräfte für personalisierte Impfstoffherstellung: Intavis erhält weitere Anteilseigner

Die CeGaT-Gründer Dr. Dr. Saskia und Dr. Dirk Biskup sowie der Biotech-Executive Dr. Klaus Maleck beteiligen sich an der Intavis Peptide Services GmbH & Co. KG (IPS). Die von Dr. Steffen Hüttner gegründete IPS ist ein Peptid-Hersteller mit Sitz im Technologiepark Tübingen. Durch das gemeinsame Engagement wollen die Gesellschafter den Ausbau von GMP-Produktions- und Laboranlagen forcieren. Peptidimpfstoffe werden beispielsweise in der personalisierten Krebsmedizin eingesetzt.

Weitere Infos:
Pressemitteilung_Intavis erhält weitere Anteilseigner.pdf
https://www.pressebox.de/pressemitteilung/cegat-gmbh/Vereinte-Kraefte-fuer-personalisierte-Impfstoffherstellung-Intavis-erhaelt-weitere-Anteilseigner/boxid/1088020https://www.tfrt.de/wp-content/uploads/Pressemitteilung_Intavis-erhält-weitere-Anteilseigner.pdf

 

25. November 2021:
Das Startup Center der Universität Tübingen veranstaltete den ersten Startup Pitch Tübingen

Aufgrund der Corona-Situation konnte zwar die geplante „Startup:con #3“ in der geplanten Form nicht stattfinden, doch der Startup Pitch wurde als offizieller Start-up BW Regional Cup vor Ort durchgeführt. Eine hochkarätige Jury begutachtete die Start-ups. Den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis errang Dr. Richard Hegner Wheyfinery mit seiner Geschäftsidee Wheyfinery einer nachhaltigen Lösung für die Herstellung von biobasiertem Öl aus Abfallstoffen. Damit hat sich der Tübinger Postdoc am Center for Applied Geosciences für das Landesfinale des Start-up BW Elevator Wettbewerbs qualifiziert. Auf Platz 2 kam Paul & Lori, den 3. Platz teilten sich A.S.S.I.S.T. und TuCan. Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet.

Weitere Infos:
https://www.youtube.com/watch?v=WXpdKxImZQg
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/wheyfinery-aus-tuebingen-im-landesfinale-des-start-up-bw-elevator-pitch-2021/

23. November 2021:
Eigenentwickelter Impfstoff gegen SARS-CoV-2 zeigt starke Immunantwort – Ergebnisse der Phase-I-Studie in Fachzeitschrift Nature publiziert

Am UKT wurde im November 2020 unter Leitung von Prof. Dr. Juliane Walz in der KKE Translationale Immunologie der Medizinischen Klinik die klinische Erprobung eines eigenentwickelten Impfstoffs (CoVac-1) gegen SARS-CoV-2 begonnen. Nun liegen die Ergebnisse der Phase-I-Studie vor und belegen eine potente Aktivierung der T-Zell-Antwort gegen das Coronavirus. Die Ergebnisse sind aktuell in der renommierten Fachzeitschrift Nature publiziert. Derzeitig befindet sich die Studie in der zweiten Phase. Ziel ist, in Patienten und Patientinnen mit Antikörpermangel eine breite und starke T-Zell-vermittelte Immunantwort gegen SARS-CoV-2 zu induzieren, um so schwere Covid-19-Krankheitsverläufe zu verhindern.

Weitere Infos:
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/452

21. November 2021:
Landesregierung fördert vier Projekte zur Erforschung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch – eins davon am NMI

Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz BW fördert gezielt die Entwicklung und Anwendung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch in der wissenschaftlichen Forschung und Ausbildung. Eine Bewertungskommission hat in der diesjährigen Ausschreibung vier Forschungsprojekte ausgewählt, die eine Förderung erhalten, eins davon unter der Projektleitung von Dr. Christian Schmees, NMI: Patientenabgeleitete Mikrotumore und autologe Immunzellen aus Hirntumorgewebe. Das Projekt wird gemeinsam mit Prof. Dr. med Dr. rer.nat. Ghazaleh Tabatabai vom Zentrum für Neuroonkologie am UKT Tübingen durchgeführt.

Weitere Infos:
https://www.nmi.de/de/aktuell/aktuelles/detail/landesregierung-foerdert-vier-projekte-zur-erforschung-von-ersatz-und-ergaenzungsmethoden-zum-tierversuch/

18. November 2021:
CureVac veröffentlicht in „Nature” präklinische Daten des COVID-19-Kandidaten der zweiten Generation, CV2CoV, die vergleichbaren Antikörperspiegel wie bei lizenziertem mRNA-Impfstoff nachweisen

Daten aus der erweiterten präklinischen Studie zu dem Impfstoffkandidaten der zweiten Generation, CV2CoV, entwickelt in Kooperation mit GlaxoSmithKline plc (GSK), online im Journal „Nature“ veröffentlicht wurden. Die neu veröffentlichten Daten enthalten einen direkten Vergleich von CV2CoV mit dem zugelassenen mRNA-Impfstoff Comirnaty® (Pfizer/BioNTech). Insgesamt ließen sich vergleichbare neutralisierende Antikörperspiegel messen, die sich nach der vollständigen Impfung von Tieren mit einer 12µg-Dosis CV2CoV oder mit einer Standard-30µg-Dosis Comirnaty® einstellten.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/

16. November 2021:
Immatics veröffentlicht Ergebnisse des dritten Quartals 2021 sowie ein Update zur Geschäftsentwicklung

„Aufgrund der beispiellosen hohen Ansprechrate in unserer frühen Dosiseskalation der ACTengine® IMA203-Studie werden wir den Einsatz für die Entwicklung unserer PRAME-Programme erhöhen“, sagte Harpreet Singh, Ph.D., CEO von Immatics. „Nach der Bestimmung der Zieldosis werden wir uns Anfang 2022 auf verschiedene Maßnahmen konzentrieren, um ein Langzeit-Ansprechen bei Patienten zu erreichen: Dazu gehört der Einsatz von ACTengine® IMA203 als Monotherapie in der therapeutischen Dosis, die Kombination mit einem Checkpoint-Inhibitor, unser optimierter TCR-T-Ansatz der nächsten Generation, ACTengine® IMA203CD8, und die Möglichkeit, nun auch Patienten mit einer geringeren Anzahl von Vorbehandlungen oder einer geringeren Tumorlast zu behandeln.“

Weitere Infos:
https://immatics.com/

12. November 2021:
Mit KI die Welt verändern: der Bundeswettbewerb für KI hat wieder Schüler/innen mit außergewöhnlichen Ideen ausgezeichnet

„Kinder haben Neugier und Spaß an der Sache. Das macht sie zu idealen Forschern und das können sie im BWKI ausleben“, sagte Professor Bernhard Schölkopf, Direktor am MPI für Intelligente Systeme und einer der Initiatoren des Wettbewerbes. Der BWKI motiviert Schülerinnen und Schüler mit den Werkzeugen der künstlichen Intelligenz ihre eigenen Ideen für eine bessere Welt von morgen umzusetzen. Der Bundeswettbewerb wurde 2018 am KI-Forschungsstandort Tübingen durch das Kompetenzzentrum für Maschinelles Lernen ins Leben gerufen und ermöglicht Jugendlichen, ihr Können aktiv im KI-Forschungsumfeld unter Beweis zu stellen.

Weitere Infos:
https://www.cyber-valley.de/de/news/mit-ki-die-welt-verandern

10. November 2021:
CureVac präsentiert Daten aus der Phase-1-Studie von Onkologie-Kandidat CV8102, die systemische Immunantwort zeigen

CureVac veröffentlicht Daten des abgeschlossenen Dosiseskalationsteils der klinischen Phase-1-Studie mit CV8102, dem führenden Onkologie-Kandidaten des Unternehmens. Die Daten stützen die Hypothese, dass die lokale Injektion des RNA-Immunmodulators in einen einzelnen Tumor eine systemische Reaktion auslösen kann, die zu einem Immunangriff sowohl gegen den injizierten Tumor als auch gegen nicht-injizierte Tumore führt.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/

9. November 2021:
Das NMI informiert: Endlich wieder durchstarten mit dem Start-up mollicool

Kälte- bzw. Wärmetherapie bietet Vorteile in vielfältigen Anwendungsszenarien durch Schmerzlinderung und Abschwellung. Die präzise Temperatureinstellung verhindert Verzögerungen im Heilungsverlauf und Gewebeschäden durch Unterkühlung. Das innovative Thermotherapiesystem von mollicool überzeugt durch sein geringes Gewicht und ermöglicht auf diese Weise echte Mobilität und Benutzerkomfort. Durch gradgenaue Temperatureinstellung ist eine optimale Thermotherapie (Kühlen oder Wärmen) möglich. Anhand des neuen Demofilms wird die einfache Handhabung und der hohe Anwendungsnutzen erklärt.

Weitere Infos:
https://www.nmi.de/de/aktuell/aktuelles/detail/endlich-wieder-durchstarten-mit-mollicool/

9. November 2021:
Atriva Therapeutics Arzneimittelkandidat Zapnometinib zeigt substanzielle Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2

Die Tübinger Atriva Therapeutics GmbH gab neue Ergebnisse zur Wirksamkeit seines am weitesten fortgeschrittenen Kandidaten Zapnometinib gegen Coronaviren bekannt. Die präklinische Studie untersuchte die antivirale Wirksamkeit von Zapnometinib gegen SARS-CoV-2 im Vergleich zu Wirkstoff-freien Kontrollen in einem bewährten präklinischen Infektionsmodell mit Goldhamstern. Die mit Zapnometinib behandelten Gruppen zeigten eine Verringerung der Viruslast in den Atemwegen und eine beträchtliche Abschwächung von Entzündungen sowie von Schädigungen der Lunge.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/atriva-therapeutics-arzneimittelkandidat-zapnometinib-zeigt-substanzielle-wirksamkeit
https://www.atriva-therapeutics.com/

9. November 2021:
Immatics veröffentlicht Daten aus der laufenden Phase-1a-Studie: ACTengine® Zelltherapie IMA203 gegen PRAME erzielt therapeutischen Anti-Tumor-Effekt in verschiedenen soliden Tumoren

Immatics veröffentlichte heute eine Zwischenanalyse aus der laufenden klinischen Phase-1a-Studie seines TCR-T-Zelltherapie-Ansatzes ACTengine® IMA203, der gegen die Zielstruktur PRAME gerichtet ist. Daten von Patienten, die in den ersten drei von vier Stufen der Dosis-Eskalation behandelt wurden, zeigen bei Dosen von unter 1 Milliarde transduzierter Zellen eine hohe objektive Ansprechrate (partielle Remissionen (partial responses) gemäß RECIST 1.1).

Weitere Infos:
https://immatics.com/
https://investors.immatics.com/de/news-releases/news-release-details/immatics-veroeffentlicht-daten-aus-laufender-phase-1a-studie

29. Oktober 2021:
Richtfest für das Texoversum – Der Bau auf dem Campus der Hochschule Reutlingen nimmt Formen an

Der Rohbau des zukünftigen Leuchtturms textiler Ausbildung und Innovation steht. Beim Richtfest gab es viel Lob für alle Beteiligten und große Vorfreude auf die geplante Eröffnung im Herbst 2022. Nur gut ein dreiviertel Jahr nach dem ersten Spatenstich feierten die Verantwortlichen des Arbeitgeberverbands Südwesttextil, der Hochschule, Bauarbeiter sowie Vertreter aller am Bau beteiligten Firmen Richtfest, für das von Südwesttextil verantwortete und finanzierte Gebäude auf dem Reutlinger Campus.

Weitere Infos:
https://www.td.reutlingen-university.de/de/aktuelles/news/news-td/211028-richtfest-texoversum/
https://www.suedwesttextil.de/presse/pressefotos#Themen

28. Oktober 2021:
Eigenentwickelter Impfstoff gegen SARS-CoV-2 speziell für Krebserkrankte und Immungeschwächte geht in die Phase II Prüfung- Studienteilnehmende mit Antikörpermangel gesucht

Im Juni dieses Jahres startete am Universitätsklinikum Tübingen unter Leitung von Prof. Dr. Juliane Walz in der KKE Translationale Immunologie der Medizinischen Klinik die klinische Erprobung eines eigenentwickelten Impfstoffs (CoVac-1) gegen SARS-CoV-2 für Patientinnen und Patienten mit B-Zell-Defekt bzw. Antikörpermangel. Nach erfolgreichen Ergebnissen der ersten Studienphase wird nun die Rekrutierung von Studienteilnehmenden im Rahmen einer Phase-II-Studie in Tübingen sowie in Frankfurt und Berlin fortgesetzt.

Weitere Infos:
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/covac-1-covid19-studie
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/437

27. Oktober 2021:
Boehringer Ingelheim und Prime Vector Technologies gehen eine strategische Zusammenarbeit ein

Prime Vector Technologies, ein Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Impfstoffen auf Basis viraler Vektoren beschäftigt, und Boehringer Ingelheim, ein weltweit führendes forschendes Pharmaunternehmen, geben den Abschluss einer strategischen Kooperations-, Options- und Lizenzvereinbarung bekannt. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen innerhalb der nächsten drei Jahre bis zu acht verschiedene Impfstoffkandidaten gegen eine Vielzahl von Tierkrankheiten entwickelt und getestet werden, wobei die proprietäre Orf-Virus (ORFV)-Plattformtechnologie von PRIME zum Einsatz kommt

Weitere Infos:
https://www.prime-vector-technologies.com/newsroom

26. Oktober 2021:
Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt des großen Erweiterungsbaus am Bestandsgebäude der CeGaT GmbH

Beim Spatenstich mit CeGaTs Geschäftsführern Dr. Dirk Biskup und Dr. Dr. Saskia Biskup, Tübingens OB Boris Palmer und den Architekten Maren Dannien und Matthias Roller wurde die erste Bauphase für das neue Labor- und Bürogebäude eingeläutet. Der Neubau schließt unmittelbar an das Bestandsgebäude an. Auf drei Stockwerken entstehen weitere Labor- und Büroräume, um nach Fertigstellung 400 bis 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen zu können. CeGaT rechnet mit einer Investition von 20 bis 25 Mio. Euro in den Firmensitz im Technologiepark Tübingen.

Weitere Infos:
https://www.cegat.de/web/wp-content/uploads/Pressemeldung_CeGaT_Spatenstich_Erweiterungsbau_26_10_21.pdf

22. Oktober 2021:
Die 8. Auflage der „IGNITIONS-Gründermesse Neckar-Alb“ war ein voller Erfolg

Die beliebte regionale Gründermesse, die erstmals mit dem Zusatz „Ignitions“ versehen wurde, konnte auch am neuen Standort, dem Reutlinger INNOPORT beweisen, auf was es bei Firmengründungen ankommt: auf zündende Ideen, zündende Gespräche und auf zündende Informationen rund ums Thema Existenzgründungen. 53 Start-ups und 22 Institutionen, Wirtschaftsförderungen und Berater/innen nahmen teil, ein attraktives Vortragsprogramm samt dem landesweiten Elevator-Pitch-Wettbewerb und ca. 600 Besucher/innen sprechen von einem ungebrochenen Interesse an der Innovationskraft aus dem Start-up-Geschehen der Region Neckar-Alb.

Weitere Infos:
https://www.rtf1.de/news.php?id=30670
https://www.ignitions-neckaralb.de/

https://innoport-reutlingen.de/galerie/ignitions/

19. Oktober 2021:
Das Tübinger Start-up eye2you GmbH wird beim „CyberOne Hightech Award“ dreifach ausgezeichnet

Das junge Team um Dr. Jörn-Philipp Lies konnte in der Kategorie Life Science & Health Care sowohl den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis beim Cyber One Hightech Award als auch beim neuen Start-up BW Hightech Cup in derselben Katergorie überzeugen. Darüber hinaus wählten die Zuschauer/innen des Hightech Summit das Unternehmen ebenfalls zum Gewinner des Abends. Das Fürstenberg Forum überreichte einen Scheck über 3.500 Euro.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/die-gewinner-des-cyberone-hightech-awards-2021

15. Oktober 2021:
Immatics will noch in diesem Jahr Ergebnisse der Prüfphase eins ihrer Immuntherapie gegen Krebs veröffentlichen

Das Unternehmen entwickelt T-Zell-Rezeptoren, die gezielt gegen Krebstumore eingesetzt werden können. Derzeit ist diese Therapieform noch in der klinischen Erprobung, die ersten Daten sollen noch in diesem Jahr veröffentlich werden. „Wir träumen davon, dass wir irgendwann Bestrahlung oder Chemotherapie bei der Krebsbekämpfung überflüssig machen können“, sagt Standortleiter Dr. Dominik Maurer.

Weitere Infos:
https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Erste-klinische-Daten-in-Sicht-520956.html

14. Oktober 2021:
BASF Venture Capital und Amathaon Capital investieren in das Tübinger Bioinformatik-Unternehmen Computomics

Die BASF Venture Capital GmbH, die Corporate-Venture-Gesellschaft der BASF-Gruppe, und Amathaon Capital, eine auf AgTech spezialisierte Venture-Capital-Gesellschaft, investieren in Computomics. Computomics konzentriert sich insbesondere auf prädiktive Züchtungstechnologien für Nutzpflanzen und hat eine hochmoderne künstliche Intelligenz entwickelt. Die Technologie analysiert das Genom der Pflanze sowie andere Faktoren wie lokale Umweltdaten.

Weitere Infos:
https://computomics.com/news-reader/bvc-and-amathaon-acquire-minority-stakes.html

14. Oktober 2021:
Das Förderprogramm Invest BW startet in die nächste Runde

Das Förderprogramm Invest BW ist ab dem 15. Oktober 2021 in eine zweite Runde gestartet. Das Land stellt mit einer zweiten Tranche rund 200 Mio. Euro aus der Rücklage „Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ zur Verfügung. „Mit der Fortsetzung von Invest BW stellen wir wichtige Weichen, um die Innovationstätigkeit in unserem Land voranzutreiben und unsere Wirtschaft im globalen Wettbewerb zu stärken“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Die Anträge müssen bis zum 15.01.2022 eingereicht werden.

Weitere Infos:
https://invest-bw.de/
https://invest-bw.de/innovation

12. Oktober 2021:
CureVac zieht die Zulassung ihres ersten Impfstoffes CVnCoV zurück

Der COVID-19-Impfstoffkandidat der ersten Generation, CVnCoV, wird aus dem laufenden Zulassungsverfahren bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zurückgezogen. CureVac wird sich auf die Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffs auf mRNA-Impfstoffkandidaten der zweiten Generation in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline zu fokussieren. Ziel ist, die behördliche Zulassung für die Marktreife eines verbesserten COVID-19-Impfstoffs im Jahr 2022 zu erreichen.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/

1. Oktober 2021:
Das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme feiert Doppeljubiläum

Vor genau zehn Jahren ging das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme (MPI-IS) aus dem 1921 gegründeten Max-Planck-Institut für Metallforschung (MPI-MF) hervor. Bei einer hybriden Veranstaltung feierten die Direktor/innen das 10- und 100-jährige Doppeljubiläum Anfang Oktober im Stuttgarter Neuen Schloss. Das MPI-IS gilt als Keimzelle des Cyber Valley Tübingen/Stuttgart.

Weitere Infos:
https://www.is.mpg.de/de/news/max-planck-institut-fur-intelligente-systeme-feiert-doppeljubilaum

1. Oktober 2021:
ELLIS und Aleph Alpha erhalten Deutschen KI-Preis

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte KI-Innovationspreis 2021 ging an das European Laboratory for Learning and Intelligent Systems (ELLIS), das im April 2018 u.a. von Wissenschaftler/innen des Tübingen AI Centers und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme gegründet wurde. Der KI-Anwenderpreis ist dieses Jahr an das Start-up Aleph Alpha GmbH vergeben worden, ein Mitglied des Cyber Valley Start-up Networks.

Weitere Infos:
https://cyber-valley.de/de/news/ellis-and-aleph-alepha-receive-german-ai-prize

30. September 2021:
Das Land Baden-Württemberg verlängert Corona-Hilfsprogramme bis zum 31. Dezember 2021

Auch das Programm Start-up BW Pro-Tect zur kurzfristigen Überbrückung von Liquiditätsengpässen bei innovativen Start-ups mit Wachstumspotenzial wird bis zum Jahresende fortgeführt. Damit können weiterhin Start-ups, bei denen trotz bisher aussichtsreicher Entwicklung aufgrund der Corona-Pandemie Liquiditätsengpässe ausgelöst wurden, unterstützt werden.

Weitere Infos:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/land-verlaengert-corona-hilfsprogramme-bis-zum-31-dezember-2021/

21. September 2021:
Die „Deutschen Biotechnologietage 2021“ sind am 20. / 21. September in der Messe Stuttgart erfolgreich verlaufen

Am Vormittag des ersten Tages der Deutschen Biotechnologietage 2021 stand „die Pandemie als Herausforderung und Ansporn“ im Mittelpunkt der Diskussion. Die Fachtagung, die sowohl im Internationalen Congress-Center der Messe Stuttgart als auch digital im Stream stattfand, gilt als zentrales Branchentreffen zum Erfahrungsaustausch zwischen allen Akteuren der deutschen Biotechnologieszene. Gastgeber war der Stuttgarter Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences-Branche: die BioRegio STERN Management GmbH.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/presse/nicht-nur-lockern-sondern-weiterhin-nach-loesungen-suchen

20. September 2021:
CeGat bietet mobile Corona-PCR-Tests und PCR-Pooling für Gruppen,
Unternehmen und Schulen an / Umzug der Teststation auf den Tübinger Festplatz

Die CeGaT GmbH bietet mobile Corona-PCR-Tests für Gruppen, Schulen und Unternehmen an. Die Ergebnisse liegen am Folgetag vor und können online abgerufen werden. Zusätzlich unterstützen die CeGaT bei der Planung und Erstellung des individuellen Hygienekonzepts. Zudem bietet CeGaT PCR-Pool-Testungen mit sogenannten „Lolli-Tests“ an. Pool-Testungen ermöglichen kostengünstige und zuverlässige PCR-Testergebnisse für Gruppen. – Die Teststation der CeGaT wurde vom Firmengelände auf den Tübinger Festplatz verlegt. Angeboten werden neben PCR- und Schnelltests auch Antikörpertests.

Weitere Infos:
https://www.cegat.de/diagnostik/corona-diagnostik/pcr-gruppen-pooling/
https://www.cegat.de/web/wp-content/uploads/Pressemeldung_CeGaT_UmzugTeststation_092021.pdf

15. September 2021:
Die Tübinger Cytolytics GmbH gehört zu den Weconomy Gewinnern 2021 und damit zu den 10 innovativsten Start-ups Deutschlands

Das junge Cytolytics-Team um Can Pinar, Serina Pinar und Christoph Zimmermann wurde mit ihrer Web-App zu den zehn Gewinnern des Gründerwettbewerbs „Weconomy” der Wissensfabrik gewählt. Ihre Technologie ermöglicht eine zeit- und kostensparende automatisierte Analyse medizinischer Daten in der Durchflusszytometrie.

Weitere Infos:
https://www.weconomy.de/erfolgsgeschichten/

9. September 2021:
Die Hellstern medical GmbH sichert Seed-Finanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro

Das Medizintechnik-Start-up Hellstern Medical aus Wannweil  hat ein ergonomisches Assistenzsystem entwickelt, um Muskelermüdung und Schmerzen bei Operationen zu reduzieren. Nun hat sich das Startup eine Seed-Finanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro gesichert. Leadinvestor ist die Venture League (Hamburg), außerdem beteiligten sich PrimeCrowd (Wien) sowie The One Group (Frankfurt am Main). Die Anschubfinanzierung für das junge Unternehmen wurde von der L-Bank im Rahmen des „Start-up BW Pre Seed – Programms“ mit Unterstützung der Technologieförderung Tübingen-Reutlingen geleistet. 

Weitere Infos:
https://www.medical-design.news/news/finanzspritze-fuer-starke-chirurgen-ruecken.189597.html
https://www.startupbw.de/start-ups-partner/start-ups/gefoerderte-start-ups/detailseite/Startup/hellstern-medical-gmbh/

6. September 2021:
Die Atriva Therapeutics ist bei der Förderung von Arzneimittelkandidaten gegen COVID-19 mit dabei

Das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Bildung und Forschung treiben die gemeinsame Entwicklung von Medikamenten und Arzneimitteln gegen COVID 19 weiter voran. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellten sechs konkrete Forschungsvorhaben vor, in denen bereits getestete Arzneimittel klinisch weiterentwickelt werden sollen, mit dabei ist der Ansatz der Tübinger Atriva Theurapeutics GmbH.

Weitere Infos:
https://www.atriva-therapeutics.com/2021/09/06/spahn-karliczek-weiterer-schub-zur-entwicklung-und-herstellung-von-versorgungsnahen-arzneimitteln-gegen-covid-19/

1. September 2021:
Die Kunst des Künstlichen Gewebes – Prof. Dr. Katja Schenke-Layland wird mit dem „Hilde Mangold Award 2021“ ausgezeichnet

Der „Hilde Mangold Award“ wird jährlich vom German Stem Cell Network an herausragende Stammzellforscherinnen verliehen. Seit 2018 ist Katja Schenke-Layland Direktorin am NMI in Reutlingen. Für ihren bisherigen Lebensweg und ihre bedeutsame Forschung an der Übertragung von Erkenntnissen aus der frühen menschlichen Entwicklung in Anwendungen für eine regenerative Medizin mit besonderem Fokus auf die extrazelluläre Matrix erhält sie nun den „GSCN 2021 Hilde Mangold Award”.

Weitere Infos:
https://www.nmi.de/de/aktuell/aktuelles/detail/die-kunst-des-k%C3%BCnstlichen-gewebes/

30. August 2021:
CureVac-Studie: Präklinische Daten zeigen deutliche Verminderung von Leberfibrose mit mRNA-Therapeutikum

„Leberfibrose und Leberzirrhose verursachen jährlich Millionen von Todesfällen und stellen weltweit eine große Belastung für das Gesundheitswesen dar”, sagte Dr. Igor Splawski, Chief Scientific Officer bei CureVac. „Mit diesen präklinischen Daten hat die Studie erstmals das Potential von HNF4A mRNA-Therapien für die Behandlung von Leberfibrose gezeigt.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/newsroom/news/

16. August 2021:
mRNA-basierter COVID-19-Impfstoffkandidat der zweiten Generation, CV2CoV, zeigt verbesserte Immunantwort

Die präklinische Studie belegt stark verbesserte Immunantworten von CureVacs gemeinsam mit GSK entwickeltem mRNA-Rückgrat der zweiten Generation. Es wurde festgestellt, dass CV2CoV im Vergleich zum Impfstoffkandidaten der ersten Generation, CVnCoV, angeborene und adaptive Immunantworten besser aktiviert und damit ein schnelleres Einsetzen der Immunantwort, höhere Antikörpertiter und eine stärkere Aktivierung von B- und T-Gedächtniszellen erzielt.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/newsroom/news/

13. August 2021:
Das Tübinger Start-up BlueLab wird mit 2,2 Mio Euro gefördert für ein neuartiges Verfahren zur Detektion von Legionellen in Wasserleitungen

Im Auftrag der Europäischen Kommission fördert das European Innovation Council ein Innovationsprojekt des Unternehmens KWO Kunststoffteile GmbH mit 2,2 Mio. Euro. Mit dem Projekt „LegioDetect“ hat sich das Unternehmen unter 4.163 innovativen Projekten durchgesetzt. Um das Projekt abseits des Tagesgeschäfts fokussiert umzusetzen, gründete die KWO eigens dafür die BlueLab Wasseranalysesysteme GmbH als Start-up und Tochterfirma, welche mit einem interdisziplinären Expertenteam vor Kurzem in das Gründerzentrum Tübingen eingezogen ist.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/die-eu-zeichnet-die-kwo-kunststoffteile-gmbh-fuer-ihr-innovatives-system-zur-detektion

10. August 2021:
Immatics veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals 2021 sowie ein Update zur Geschäftsentwicklung

„Eine wichtige Entwicklung im zweiten Quartal war die beschleunigte Patientenrekrutierung in unseren ACTengine-Programmen“, sagte Harpreet Singh, Ph.D., CEO von Immatics. „Nach den positiven Resultaten im ersten Quartal sind wir zuversichtlich und freuen uns auf weiterführende Ergebnisse, die wir im zweiten Halbjahr 2021 bekannt geben werden. Diese werden Daten zur Sicherheit, der biologischen Aktivität und der Anti-Tumorwirkung für eine Reihe unterschiedlicher Krebsarten beinhalten.“

Weitere Infos:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-08/53642206-immatics-n-v-immatics-veroeffentlicht-ergebnisse-des-zweiten-quartals-2021-sowie-ein-update-zur-geschaeftsentwicklung-382.htm

10. August 2021:
Tübinger Start-up HepaRegeniX weckt Hoffnung im Kampf gegen akute und chronische Lebererkrankungen

Das Unternehmen hat vor kurzem mit der klinischen Phase I Studie begonnen, um die Verträglichkeit eines neuartigen Medikamentes gegen Lebererkrankungen an gesunden Probanden zu testen. Das Medikament beruht auf einem sogenannten MKK4-Inhibitor, einem Hemmstoff, der die Aktivität des Enzyms Kinase MKK4 drosselt. Präklinische Studien haben dem Medikament positive Effekte auf die Regeneration der Leber bescheinigt.

Weitere Infos:
https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews/tuebinger-start-up-weckt-hoffnung-im-kampf-gegen-akute-und-chronische

3. August 2021:
Das unabhängige Magazin für Wissen in der Schweiz „higgs“ berichtet über die Geschichte des Tübinger RNA-Pioniers CureVac

Die Entwicklung wirksamer Impfstoffe gegen das Coronavirus hat die mRNA quasi zu Rettern der Welt erhoben. Für das Gesundheitsportal Heidi.news tauchte der Journalist Fabrice Delaye in die nie erzählte Geschichte der Ursprünge dieser Technologie ein, die jetzt eine medizinische Revolution verspricht. In Folge 5 wird über die Geschichte von CureVac berichtet.

Weitere Infos:
https://www.higgs.ch/curevac-die-reise-des-deutschen-biotech-pioniers/44392/
https://www.higgs.ch/was-bei-einer-impfung-in-deinem-arm-passiert/43711/

2. August 2021:
Der Spatenstich für den Immatics Anbau ist erfolgt

Gemeinsam setzten OB Boris Palmer, Harpreet Singh, CEO von Immatics sowie Dominik Maurer, Vizepräsident und Standortleiter von Immatics und Karl Schlecht, Stifter der Karl Schlecht Stiftung und das baubegleitende Team den Spatenstich für den Anbau an das Biotechnologiezentrum Tübingen. Die Karl Schlecht Stiftung investiert ca. 11 Mio. Euro für den Ergänzungsbau mit rund 2.200 qm Büroflächen auf vier Stockwerken. Der Neubau bietet den dringend benötigten Platz für das prosperierende Nasdaq-notierte Biotechnologie-Unternehmen. Mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren soll das Gebäude Mitte 2023 bezugsfertig sein.

Weitere Infos:
https://www.karlschlechtstiftung.de/news/artikel/offizieller-spatenstich-und-baustart-fuer-den-erweiterungsbau-des-tuebinger-biotechnologiezentrums-b/

2. August 2021:
INNOPORT ist „Innovationsort des Jahres 2021“

Das im November 2020 eröffnete Innovationszentrum Innoport ist vom Informationsnetzwerk „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovationsort des Jahres 2021“ gekürt worden. DDW kürt mit seinem Innovationspreis mustergültige Beispiele für neues Denken auf verschiedenen Feldern und aus dem gesamten DACH-Raum. Bei der Publikumswahl im Juli 2021 wurden insgesamt 8.080 Stimmen abgegeben, die meisten davon entfielen auf den INNOPORT Reutlingen.

Weitere Infos:
https://innoport-reutlingen.de/innoport-ist-innovationsort-des-jahres-2021/