» Aktuelles

Hier finden Sie Angebote und Nachfragen aus unserem Netzwerk:

Sie wollen eine Veranstaltung in Tübingen durchführen?

Die CenTrial GmbH bietet Ihnen an ihrem Standort in unmittelbarer Nähe des Technologieparks Tübingen und der Gastronomie Sternwarte die Möglichkeit, Seminarräume zu buchen. Die Räume sind klimatisiert, behindertengerecht erreichbar sowie ergonomisch ausgestattet. Durch Öffnen der Trennwand können sie in einen großen Veranstaltungsraum verwandelt werden. Bei Interesse können die Räume gerne persönlich besichtigt werden.

Weitere Infos:
http://www.centrial.de/fortbildung.html

Kaffeelounge der CenTrial GmbH

Kaffeelounge der CenTrial GmbH


Veranstaltungen:

Konferenz „Startup Europe Summit“ und Messe „Start-up BW Summit“
Donnerstag, Freitag, 23./24. Juli 2020 in Stuttgart

 2 Days | Success Stories | Best Practices | Networking | Matchmaking | 7,000 Participants | 500 International Start-ups | International Start-up Ecosystems and Partners | Incubators & Accelerators | Discovery Tours | and much more…

Der Start-up BW Summit ist Klassen- und Netzwerktreffen für Start-ups, die Szene und alle relevanten Start-up-Akteure. Was 2017 mit dem Start-up-Gipfel begann und 2019 mit dem Start-up BW Summit maßgeblich weiterentwickelt wurde, wird 2020 internationales Schaufenster und Treffpunkt für die weltweite Start-up Szene.

Die Ausrichtung wird in diesem Jahr international sein und der Event sich erstmals über zwei Tage erstrecken: Am Donnerstag, 23. Juli findet der „Startup Europe Summit“ statt, eine ganztätige Konferenz zu Start-ups und den hochaktuellen Technologiethemen mit anschließender Start-up Party.

Am Freitag, 24. Juli lädt wieder der „Start-up BW Summit“ in Messehalle 1 ein. Die jungen Unternehmen werden dieses Jahr nach Themenfeldern in der Ausstellungsfläche präsentiert.

Startups können sich noch bis zum 25. März für einen kostenfreien Stand bewerben.

https://www.go.startupbw.de/summit/apply/

Auch die Ökosysteme, Partner, Finanzierer – die ganze Vielfalt der baden-württembergischen Gründungslandschaft – werden mit dabei sein.

Im Vorfeld des „Start-up BW Summit“ finden am 21./22. JuliStartup BW Discovery Tours“ in den Ökosystemen statt.

Veranstalter des „Summit“ ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit Partnern.

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.startupbw.de/highlightevent-summit/

https://summit.startupbw.de/

Fortlaufende Infoveranstaltungen für Gründungsinteressierte:

– Monatliche Gründersprechstunden des RKW BW im Tübinger „Gründersaal“:

https://www.coworkgroup.de/think/gruendersprechstunde/

– Veranstaltungen im Coworkingspace „weXelwirken“ in Reutlingen:

https://www.wexelwirken.net/de/events

– Veranstaltungen im „VR Coworking powered by weXelwirken“ in Tübingen:

https://www.wexelwirken.net/de/termine/12

– Veranstaltungen im „Neckar Hub“ in Tübingen:

https://neckar-hub.com/

– Infoveranstaltungen und Seminare der IHK Reutlingen:

https://www.reutlingen.ihk.de/gruendung/

„New Work – New Leaders“ Circle | Führung in der Arbeitswelt von morgen
ab Dienstag, 18. Februar 2020 in Tübingen
18.30 – 20.30 Uhr

Die digitale Transformation ist ein mächtiger Trend, der unsere Zukunft bestimmt. Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen vor der großen Herausforderung, die digitale Transformation zu gestalten. Vor allen anderen stehen sie im Fokus der Veränderung. Die Veranstaltungsreihe New Work – New Leaders CIRCLE bietet eine Plattform für den Austausch mit Unternehmer*innen, Führungskräften und Expert*innen. Sie gibt Antworten und zeigt Lösungsansätze auf, wie Führungskräfte in der Arbeitswelt von morgen erfolgreich agieren können.

Die monatlichen Vorträge bis November 2020 widmen sich Themen wie „Die Macht der Megatrends“ / „Leadership 2020“ / „KI als Wegbegleiter in die moderne Arbeitswelt“ / „Babyboomer trifft Generation Z“ / Agilität kommt von innen“ / „Talentförderung der Zukunft“ u.v.m.

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kosten betragen 240 Euro für die gesamte Vortragsreihe, 45 Euro an der Abendkasse. Veranstalter ist die Cowork Group GmbH mit Partnern. Weitere Termine 2020 sind jeweils dienstags am 31. März, 28. April, 26. Mai, 30. Juni, 29. September, 20. Oktober und 24. November.

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.new-work-circle.de/

„Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020“
Montag, 2. März 2020 in Stuttgart
9.00 – 17.00 Uhr

Spielen Sie mit beim deutschlandweit größten Open Innovation Event, dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020, und werden Sie zum zukünftigen Player in OI-Prozessen!

Keynote Speaker sind Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid, Astronaut und emeritierter Professor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart, und Prof. Dr. Stefanie Barz, Professorin für Quantum Information & Technologie der Universität Stuttgart. Erik Gatenholm, CEO des schwedischen Bioprinting Unternehmens CELLINK, spricht über den 3D-Druck von menschlichen Zellen und Organen.

Lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen eHealth, Raumfahrt und Automotive, Künstliche Intelligenz, IoT und industrielle Technologien, Smart City und erhalten Sie neue Impulse für Kooperationen und Geschäftsmodelle

Der Kongress bietet über einen ganzen Tag Chancen zum Netzwerken, Diskutieren und Kontakt zu Expertinnen und Experten. Er findet im Haus der Wirtschaft statt und wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW mit Unterstützung der Steinbeis 2i GmbH und dem Steinbeis Europa Zentrum veranstaltet.

Weitere Infos:

http://www.steinbeis-europa.de.html

 

Medtech Startup School Tübingen:
“The Expert Module: Push your Startup to the next Level” (in English)
Montag, 2. März – Donnerstag, 12. März 2020

Dieses intensive Training wird Ihnen helfen, Ihre Projekte weiter zu entwickeln und Ihre Startup-Idee auf die nächste Stufe zu heben. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit fokussiert an Ihren Prototypen zu arbeiten und Ihre Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln. Zusätzlich erhalten Sie ein professionelles Pitch-Training. Nach diesem Training sind Sie bereit, Ihr Startup und Ihre Ideen vor Investoren zu präsentieren.

Weitere Infos:
https://www.startupschool-tuebingen.com/curriculum/

„Startup Frühstück“
Mittwoch, 4. März 2020 in Tübingen
8.30 – 10.00 Uhr

Wer sich für die Gründerszene interessiert, sollte hereinschauen! Alles rund um Startups und die Gründerszene in Tübingen – Besucher von „außerhalb“ sind herzlich willkommen. Location ist das Café L. in Tübingen.

Weitere Infos:
https://startup-tuebingen.com/

„TTR konkret“- Seminar: „Ambidextrie: Die Balance zwischen Kerngeschäft und Innovation“
Donnerstag, 5. März 2020 in Tübingen
18.00 Uhr

Digitalisierung und neue Märkte fordern Unternehmen heraus. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, stellt sich die Frage, wie man Innovationen vorantreibt und gleichzeitig das Kerngeschäft optimiert. Ein Schlüssel zum Erfolg ist das Prinzip der Ambidextrie (Beidhändigkeit). Die Referentin Katja Hofmann stellt das Modell vor und gibt praxisnahe Tipps. Sie ist Autorin, Dozentin und Coach und gründete vor mehr als 10 Jahren die „KMU – Kreative Marketingunterstützung“.

Das Seminar ist kostenfrei und findet im Tübinger Max-Planck-Gästehaus statt. Anmeldungen erbeten unter: info@ttr-veranstaltung.de

Auftakt zum „Textil.Accelerator „Stoff im Kopf“
Freitag, 6. März 2020 – Samstag, 7. März in Reutlingen

 

(Bildquelle Hochschule Reutlingen)

Der neue Textil-Accelerator der Hochschule Reutlingen geht an den Start!

Das fünfmonatige Intensivprogramm mit 100% Fokus auf Textil richtet sich an Absolvent/innen, Berufstätige und junge Gründerteams und kann studien- oder berufsbegleitend absolviert werden. Die jungen Start-ups erlernen fachliches und branchenspezifisches Know-how und können ihr eigenes Netzwerk knüpfen. Dabei werden sie von Mentoren mit Branchen-Knowhow unterstützt. Das Zugang zu Laboren wird gewährt und es werden mietfreie Arbeitsplätze im Co-Working Container auf dem Campus zur Verfügung gestellt. Im INNOPORT der Stadt Reutlingen gibt es auch einen textilen Makerspace.

Der Textil.Accelerator startet im März mit einem „Welcome Day“ auf dem Campus. Am zweiten Tag dreht sich alles um die Themen Social Entrepreneurship und Nachhaltigkeit. Das Programm endet am 17. Juli mit einem Demo-Day.

Bewerben können sich Einzelpersonen und Teams mit einer textilen Geschäftsidee aus den Bereichen Fair / Fashion / Smart Textiles. Veranstalter ist das Center for Entrepreneurship an der Hochschule Reutlingen.

Bewerbungsschluss ist der 7. Februar 2020.

Weitere Infos:
https://www.stoff-im-kopf.de/ 
https://www.stoff-im-kopf.de/event/stoff-im-kopf/

„T5 Jobmesse Stuttgart“
Mittwoch, 25. März 2020 in Stuttgart
10.00 – 16.00 Uhr

Hier treffen Arbeitgeber mit aktuellen Jobangeboten auf die vorbereiteten Messebesucher. Interessant für Absolventen, Doktoranden und berufserfahrene Naturwissenschaftler, Pharmazeuten, Mediziner, Ingenieure, Informatiker, Technische Assistenten und Gesundheits- und Krankenpfleger.

Weitere Infos:

https://www.t5-karriereportal.de/jobmesse-stuttgart

„Gründungsseminare am Wochenende“
Samstag, 28. März – Sonntag, 29. März 2020 in Tübingen“
9.00 bis 18.00 Uhr

Die WIT Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen bietet Seminare für Personen an, die sich für eine Existenzgründung interessieren oder sich bereits selbständig gemacht haben. Mitveranstalter sind das RKW Baden-Württemberg und die Kreissparkasse Tübingen. Referenten sind Volker Langner und Andrea Schneider von Langner Beratung. Folgende Themen werden behandelt: Geschäftsidee und Businessplan, Administration und Organisation sowie die Finanzierung der Selbständigkeit. Außerdem erfahren Gründerinnen und Gründer, wo sie Unterstützung bekommen können.

Die Teilnehmenden erhalten seminarbegleitende Unterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat. Die Kosten betragen 80 Euro pro Person. Veranstaltungsort ist der Gründersaal in Tübingen. Weitere Termine sind:
18. / 19. Juli sowie 7. / 8. November 2020.

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.rkwbw.de/rde/gruendung/starthilfe/tuebingen.php

https://www.tuebingen.de/94.html#/796/18935

„Re-Startup“ Gründerabend mit Kontaktmesse
Dienstag, 31. März 2020 in Reutlingen
18.00 – 21.00 Uhr

In unterhaltsamen Input Talks erzählen Gründer/innen, warum sie sich für die unternehmerische Selbstständigkeit entschieden haben und was wichtig ist für den eigenen Karriereweg. Im Anschluss präsentieren sich mehr als 20 junge Unternehmen auf einer Jobmesse und beraten über Jobeinstieg und mögliche Praktika. Die Veranstaltung wird vom Center for Entrepreneurship organisiert und findet in der Aula der Hochschule Reutlingen statt.

Weitere Infos:
https://www.stoff-im-kopf.de/event/gruenderabend-kontaktmesse/

„Startup Frühstück“
Mittwoch, 1. April 2020 in Tübingen
8.30 – 10.00 Uhr

Wer sich für die Gründerszene interessiert, sollte hereinschauen! Alles rund um Startups und die Gründerszene in Tübingen – Besucher von „außerhalb“ sind herzlich willkommen. Location ist das Café L. in Tübingen.

Weitere Infos:
https://startup-tuebingen.com/

„T4M – Technology for Medical Devices“- Messe
5. – 7. Mai 2020 in Stuttgart

Die neue Medizintechnikmesse „T4M“ verbindet Fachmesse, Foren, Workshops und Networking. Entdecken Sie neue Technologien, innovative Prozesse und vielfältige Materialien für die Produktion und Fertigung von Medizintechnik. Die „T4M“ wird von der Messe Stuttgart in Kooperation mit dem Fachmagazin „Medtech Zwo“ ausgerichtet.

Auch für Startups und Gründer gibt es wieder interessante Angebote:

Auf der „T4M Start-up World“, einem speziellen Ausstellungsbereich, bekommen Gründerinnen und Gründer die große Bühne für neue Medizintechnik-Ideen sowie ein Auftreten auf der Pitching Stage.

Weitere Infos:
https://www.messe-stuttgart.de/t4m/
https://www.messe-stuttgart.de/t4m-start-up-world/

 

„Move your idea“ Ideenwettbewerb
Dienstag, 19. Mai 2020
18.00 – 21.00 Uhr

Für Studierende und Mitarbeitende an der Hochschule Reutlingen only!

Entwickle Deine Geschäftsidee, präsentiere sie und gewinne tolle Preise, die deine Idee vorantreiben. Am Abend finden Pitch & Presentation / Key Note / Networking statt. Die besten Ideen werden ausgezeichnet.

Bewerbungsschluss ist der 14. Mai 2020.

Die Veranstaltung wird vom Center for Entrepreneurship organisiert und findet in der Aula der Hochschule Reutlingen statt.

Weitere Infos:
https://www.stoff-im-kopf.de/event/move-your-idea/

„Deutsche Biotechnologietage 2020“
27./28. Mai 2020 in Wiesbaden

Die Deutschen Biotechnologietage 2020 werden in gemeinsamer Verantwortung von BIO Deutschland und dem Arbeitskreis der BioRegionen durchgeführt. Hessen Trade & Invest ist gastgebende Bioregion. Die Organisatoren veranstalten seit 2010 die jährlichen, zweitägigen Deutschen Biotechnologietage (DBT) als Forum für den Erfahrungsaustausch zwischen allen Akteuren der deutschen Biotechnologieszene. Seit ihrem Bestehen ist die Veranstaltung kontinuierlich gewachsen und hat sich zu dem nationalen Branchentreffen der Biotechnologie entwickelt.

Weitere Infos:
https://www.biotechnologietage.de/de/

Save the date:
Workshop-Reihe der BioRegio STERN:
„Einschnitte – Einblicke: Endoskopie, Robotik in Diagnostik, Chirurgie“
Mittwoch, 1. Juli 2020 in Tübingen
ab 14.00 Uhr

Die BioRegio STERN Management GmbH organisiert diese außergewöhnliche Veranstaltungsreihe „Einschnitte – Einblicke, Medizintechniker und Ärzte im Dialog“ wieder gemeinsam mit dem Interuniversitären Zentrum für Medizinische Technologien Stuttgart – Tübingen (IZST) und dem Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e. V.

Der Workshop zum Fachgebiet Endoskopie, Robotik in Diagnostik, Chirurgie mit Live-OP-Übertragungen sowie praktischen Übungen im OP der Klinischen Anatomie führt fächerübergreifend verschiedene Disziplinen an einen Tisch und bietet Fachleuten aus der Medizintechnik die Gelegenheit, unbewältigte Herausforderungen zu detektieren – und neue Lösungsideen zu entwickeln. Veranstaltungsort ist das Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik in Tübingen.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/einschnitte-einblicke

Save the date:
„Sommerempfang der BioRegio STERN“
Donnerstag, 9. Juli 2020 in Reutlingen

Genießen Sie in entspannter und sommerlicher Atmosphäre internationales „Street Food“ und freuen Sie sich auf die Köstlichkeiten von unserem Espressomobil! Veranstaltet wird der Sommerempfang zusammen mit dem Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e. V. sowie des Technologieparks Tübingen-Reutlingen (TTR).

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/de/termine

Weitere Veranstaltungen:

https://www.bioregio-stern.de/de/termine

Nachrichten:

18. Februar 2020:
NMI-Projekt auf gutem Weg: Künstliches Herzbeutel-Gewebe aus dem 3D-Drucker

Gemeinsam mit seinen Projektpartnern kann das NMI erste Erfolge im Projekt PolyKARD verzeichnen. Ziel ist, künstliches Herzbeutel-Gewebe mittels 3D-Druck zu erzeugen. Die große Herausforderung besteht darin, dass gerade das elastisches Gewebe – beziehungsweise dessen Ersatz – seine Eigenschaften über viele Jahre hinweg erhalten muss, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Das NMI bringt seine Kompetenz dabei an zwei Stellen ein: Der Giftigkeitsprüfung sowie der Verarbeitung von Polymeren.

Weitere Infos:

https://www.nmi.de/gewebe-aus-dem-3d-drucker

18. Februar 2020:
OB Thomas Keck ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der BioRegio STERN Management GmbH

Der Reutlinger Oberbürgermeister Thomas Keck wurde am vergangenen Freitag einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der BioRegio STERN Management GmbH gewählt. Die Aufgabe des Stellvertreters übernimmt der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH. Die BioRegion STERN fördert im öffentlichen Auftrag Innovationen und Start-ups aus der Life-Sciences-Branche und trägt so zur Stärkung des Standorts bei.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/de/presse

12. Februar 2020:
Professor Bernhard Schölkopf wurde als prägender Kopf der deutschen KI-Forschung ausgezeichnet

Bernhard Schölkopf, der Direktor der Abteilung für Empirische Inferenz am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme und einer der weltweit führenden Forscher im Bereich des Maschinellen Lernens, wurde von der Gesellschaft für Informatik e.V. als einer von zehn prägenden Köpfen der deutschen KI-Geschichte ausgezeichnet. Schölkopf wurde dabei für seine Forschung im Bereich des Maschinellen Lernens ausgezeichnet. Dieses Fachgebiet bildet das Herzstück der Forschung innerhalb des Cyber Valleys, einer der größten Forschungskooperationen in Europa.

Weitere Infos:

https://www.cyber-valley.de/news

11. Februar 2020:
Die HB Technologies AG entwickelt das mobile Messsystem „KIRun“

Die Tübinger HB Technologies AG entwickelt gemeinsam mit der Abteilung für Sportmedizin der Universitätsklinik Tübingen und dem Lehrstuhl für Embedded Intelligence for Health Care and Wellbeing der Universität Augsburg das mobile Messsystem für den Laufsport „KIRun“. Damit kann das Wohlbefinden der Läufer automatisch aus biomechanischen, physiologischen und insbesondere auditiven Daten ergänzend zu Umgebungsparametern sensorisch ermittelt werden.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/marathon-ohne-risiken-und-nebenwirkungen

7. Februar 2020:
Die BioRegio STERN GmbH informierte über das neue steuerliche Förderung – das Forschungszulagengesetz

Zusammen mit VOELKER & Partner informierte die BioRegio STERN Management GmbH an zwei Nachmittagen über das neue Forschungszulagengesetz. Die Forschungszulage ist ein steuerliches Förderinstrument der Bundesregierung. Sie unterstützt Forschung und Entwicklung in Deutschland. Unternehmen können maximal 500.000 Euro pro Jahr erhalten. Bei dieser steuerlichen Förderung ist das Forschungsthema nicht eingegrenzt.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/forschungszulagengesetz

7. Februar 2020:
Rehago ist der Gewinner des „Diplomatic Council Startup Leadership Award 2020”

Das Reutlinger Start-up konnte sich gegen eine große Konkurrenz durchsetzen: „Wir haben viele hervorragende Bewerbungen erhalten“, erklärt Aman Khan, Diplomatic Council Startup Advisor und Vorsitzender der Jury „doch die Verknüpfung moderner Technologie und sozialem Gedankengut haben uns von Rehago überzeugt.“ Die Preisverleihung fand auf der DC Gala im Grandhotel Frankfurt statt. Der „Diplomatic Council Startup Leadership Award“ ist Teil eines neuen Programms der UNO-Denkfabrik, um Unternehmensgründer zu unterstützen, ihr Startup auf dem Weltmarkt erfolgreich zu etablieren.

Weitere Infos:

https://www.rehago-ist-der-startup-leader-2020

4. Februar 2020:
CeGaT ermöglicht neue Dimension der Exom-Diagnostik

Die CeGaT GmbH verfolgt das Ziel, alle genetisch bedingten Krankheitsfälle zu lösen, um Ärztinnen und Ärzten bei der Diagnosestellung zu helfen. Zu diesem Zweck hat CeGaT die eigene langjährige Expertise und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in ein innovatives Diagnostikverfahren umgesetzt: CeGaT Exome Xtra ist der effektivste genetische Test für Patientinnen und Patienten mit komplexen, unspezifischen und seltenen Krankheiten.

Weitere Infos:

https://www.cegat.de/ueber-cegat/neuigkeiten/

31. Januar 2020:
CureVac und CEPI bauen ihre Kooperation zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus nCoV-2019 aus

CureVac AG und die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) haben ihre Zusammenarbeit zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen das neue Coronavirus nCoV-2019 bekanntgegeben. Ziel dieser Kooperation ist es, einen sicheren Impfstoffkandidaten schnellstmöglich in einer klinischen Studie im Menschen zu testen. Die Vereinbarung baut auf der bereits bestehenden Partnerschaft zwischen CureVac und CEPI zur Entwicklung einer schnell einsetzbaren Impfstoffplattform auf. Sie beinhaltet eine Finanzierung durch CEPI von bis zu 8,3 Millionen US-Dollar für eine beschleunigte Impfstoffentwicklung und -herstellung sowie für klinische Studien.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/de/news

https://www.tagblatt.de/Nachrichten

29. Januar 2020:
Die Hellstern Medical GmbH aus Wannweil gehört zu den 50 besten Startups 2019 in Deutschland

Das erst Anfang 2019 gegründete Medizintechnik-Unternehmen um Sabrina Hellstern wurde in die „Top 50 Start-ups 2019“ des Gründerportals Für-Gründer.de aufgenommen. Basis für das Ranking ist eine Analyse von 147 Gründerwettbewerben, die vergangenes Jahr in Deutschland aus mehreren Zehntausend Bewerbungen 741 Start-ups prämierten. Die Hellstern Medical GmbH wurde u.a. mit dem Baden-Württembergischen Gründerpreis ausgezeichnet. Sie entwickelt innovative, ergonomische Produkte für den OP.

Weitere Infos:

https://www.fuer-gruender.de/2020_Top_50_Startups.pdf

https://www.hellstern-med.com/

21. Januar 2020:
Die HepaRegeniX GmbH schließt eine Finanzierungsrunde über 11 Mio. Euro ab zum Start der klinischen Prüfung des ersten Medikamentenkandidaten

Die Tübinger HepaRegeniX GmbH entwickelt eine neuartige Therapie für die Behandlung akuter und chronischer Lebererkrankungen. Alle bereits bestehenden Investoren wie der Boehringer Ingelheim Venture Fund GmbH, Novo Holdings A/S, der High-Tech Gründerfonds, Coparion und Ascenion haben sich an der Finanzierungsrunde B beteiligt. Die präklinischen Daten konnten die Wirksamkeit von MKK4-Inhibitoren im Bereich der Leberregeneration sowie experimentellen Modellen akuter und chronischer Lebererkrankungen zeigen.

Weitere Infos:

https://high-tech-gruenderfonds.de/heparegenix

20. Januar 2020:
Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) investiert in die Reutlinger ReHub GmbH

Das Investment des TGFS ermöglicht Rehago eine noch bessere und schnellere Weiterentwicklung, um auch den Betroffenen besser helfen zu können. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem TGFS und haben nun mit Leipzig einen zentralen und strategisch wertvollen Standort dazugewonnen“, sagt Philipp Zajac, Geschäftsführer der ReHub GmbH. Der TGFS stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed-und Startup-Phase zur Verfügung.

Weitere Infos:

https://www.tgfs.TGFS_Rehago.pdf

https://www.tgfs.de/portfolio.html

https://rehago.eu/

Januar 2020:
Die Ovesco Endoscopy AG ist „FOCUS“- Wachstumschampion 2020

Die Ovesco AG, mit Sitz im Technologiepark Tübingen, hat es auf Liste der Wachstumschampions der Wirtschaftszeitschrift „FOCUS-Business“ geschafft. Ausgezeichnet wurden Top-500-Unternehmen in Deutschland, die zwischen 2015 und 2018 ein hohes prozentuales Umsatzwachstum erzielen konnten. Ovesco konnte in den vergangenen Jahren ein großes Umsatz- und Mitarbeiterwachstum verzeichnen. Ovesco hat Standorte in Deutschland, Frankreich, den USA und Indien.

Weitere Infos:

https://ovesco.com/de/awards/

15. Januar 2020:
Die Tübinger Biametrics GmbH gehört jetzt Biocopy

Die 2010 gegründete Biametrics GmbH, eine Ausgründung aus der Universität Tübingen, ist insolvent. Das Insolvenzverfahren wurde im Oktober 2019 eröffnet. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst Geräte, Verbrauchsmaterialien und Systemlösungen, welche die typischen Engpässe von Life-Science Laboren adressieren: Zeit und Geld. Mitte Januar übernahm die schweizerische Biocopy Holding AG die Assets von Biametrics.

Weitere Infos:

https://biocopy.ch/biametrics/

7. Januar 2020:
Die CureVac AG erzielt positive Ergebnisse der Phase-1-Studie mit ihrem Tollwut-Impfstoff

In der Phase-1-Studie mit CV7202, in der die Sicherheit und Immunogenität des Impfstoffes untersucht wird, zeigten sich nach zwei Impfungen mit der niedrigsten Dosis von jeweils 1 µg mRNA-Impfstoff bei allen Probanden schützende virus-neutralisierende Antikörpertiter, deren Werte über den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO lagen. Die Impfung wurde von den Probanden gut vertragen.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/de

19. Dezember 2019:
Genmab und CureVac gehen eine strategische Partnerschaft ein

Genmab A/S und CureVac AG haben ein Forschungs- und Lizenzabkommen vereinbart. Die strategische Partnerschaft umfasst die Erforschung und Entwicklung differenzierter mRNA-basierter Antikörperprodukte durch die Kombination von CureVacs mRNA-Technologie mit Genmabs proprietärer Antikörpertechnologie und -expertise. Im Rahmen der Vereinbarung wird Genmab CureVac eine Vorabzahlung von 10 Mio. USD leisten. Genmab geht zudem eine Kapitalbeteiligung in Höhe von 20 Mio. EUR an CureVac ein.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/de/

4. Dezember 2019:
Gründerförderung: Die Universität Tübingen, sowie die Hochschulen Reutlingen und Rottenburg sind im Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums „EXIST-Potentiale“ erfolgreich

In einem feierlichen Rahmen wurden die 142 Preisträger in Berlin bekannt gegeben. Die Universität Tübingen erhält Fördergelder von rund 1,7 Mio. Euro. Damit sollen die Potentiale unter Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für die Gründungskultur gefördert werden. Die Hochschulen Reutlingen und Rottenburg hatten einen gemeinsamen Antrag gestellt: Mit 1,9 Mio. Euro wird die Vernetzung gründungsrelevanter Partner nachhaltig ausgebaut, um die regionale Start-up-Kultur weiter zu stärken.

Weitere Infos:

https://uni-tuebingen.de/universitaet/aktuelles-und-publikationen/attempto-online/forum/

https://www.reutlingen-university.de//aktuelles

https://www.startupbw.de/news/meldungen

2. Dezember 2019:
Die CureVac AG hat vom Regierungspräsidium Tübingen die Herstellungserlaubnis für seine GMP III- Produktionsanlage erhalten

Die neue Produktionsanlage soll klinisches Studienmaterial liefern, das nach der „Good Manufacturing Practice“ hergestellt wird. Damit besitzt CureVac am Standort Tübingen für insgesamt drei Fertigungsstätten die EU-GMP-Zertifizierung, die den höchsten Standard der pharmazeutischen Produktion weltweit darstellt.

Weitere Infos:

https://www.curevac.com/de

27. November 2019:
Sabrina Hellstern von der Hellstern Medical wird mit dem Darboven IDEE-Förderpreis ausgezeichnet

Um positive Beispiele zu schaffen und zu fördern, ruft der Darboven IDEE-Förderpreis mutige Gründerinnen auf, ihre innovative Geschäftsidee mit tragfähigem Businesskonzept zu präsentieren. Sabrina Hellstern von der Hellstern medical GmbH wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Das junge Unternehmen hat ein innovatives und ergonomisches Körperunterstützungssystem für Chirurgen entwickelt – für stehende und sitzende Positionen. Es reduziert die Muskelermüdung und Schmerzen des OP-Personals. Chirurgen stehen stundenlang statisch am OP-Tisch, teils in schrägen Zwangshaltungen.

Weitere Infos:

https://www.albertundeddadarboven-stiftung.de/die-foerderprojekte/idee-foerderpreis/

26. November 2019:
Neuer Service: CeGaTs Diagnostik-Panel für Fertilität identifiziert genetische Ursachen von Unfruchtbarkeit

Der genetische Unfruchtbarkeitstest der CeGaT zielt darauf ab, den Grund für unfreiwillige Kinderlosigkeit zu finden. Schätzungen zufolge sind bis zu 10 Prozent unfreiwilliger Kinderlosigkeit genetisch zu erklären. Eine entsprechende Diagnose verschafft den Betroffenen Klarheit. Zudem können die behandelnden Ärztinnen und Ärzte darauf aufbauend die Chancen auf Nachwuchs verbessern.

Weitere Infos:

https://www.cegat.de/neuer-service-diagnostik-panel-fuer-fertilitaet/

22. November 2019:
Das Reutlinger Startup ReHub GmbH wurde mit dem „Next Economy Award“ in der Kategorie „People“ ausgezeichnet

Mit „Rehago“ hat das schon mehrfach ausgezeichnete ReHub-Team eine Virtual-Reality-App für selbstständiges Training ins Leben gerufen, die den Reha-Prozess halbseitig gelähmter Patient/innen unterstützen kann. Der „Next Economy Award“ ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Der Preis besteht aus einer wertvollen Statuette und einem Paket aus Kommunikations- und Sachleistungen im Gegenwert von ca. 25.000 Euro.

Weitere Infos:

https://www.nexteconomyaward.de

https://rehago.eu/

15. November 2019:
Capnomed ist neuer Mieter im Technologiezentrum Tübingen

In unserem Technologiezentrum Vor dem Kreuzberg ist ein neuer Mieter aus der Medizintechnik-Branche eingezogen: die Capnomed GmbH mit Hauptsitz in Zimmern. Das noch junge Unternehmen entwickelt innovative Verfahren zur feinsten Zerstäubung von medizinischen Aerosolen. Ihr laparoskopischer Zerstäuber „CapnoPen” ermöglicht es, solche Flüssigkeiten präzise zu zerstäuben, mit exakter Steuerung der Tropfengröße und des Sprühwinkels.

Weitere Infos:

https://www.capnomed.de/de/

14. November 2019:
Die Entscheidung im Tübinger Gemeinderat ist gefallen: Amazon bekommt ein Forschungszentrum im Technologiepark

Der Tübinger Gemeinderat hat sich für den Verkauf eines Grundstücks an einen Bauträger entschieden, der im Technologiepark ein Forschungszentrum für künstliche Intelligenz errichtet. In den Reden vor der Abstimmung wurde deutlich, wie zwiegespalten die Stadträte einer Ansiedlung von Amazon gegenüberstehen: Arbeitsplätze und KI-Forschung mit internationalem Ruf auf der einen Seite, Amazon als umstrittener Arbeitgeber auf der anderen Seite. Eine Zweidrittel-Mehrheit entschied dann aber, dass Amazon im Tübinger Cyber Valley ein Forschungszentrum aufbauen kann.

Weitere Infos:

https://www.swr.de/swraktuell

https://www.tagblatt.de/Nach-Polizeieinsatz-Ja-zu-Amazon.html

https://www.gea.de

12. November 2019:
Die Reutlinger Signatope GmbH ist Preisträger beim „Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg“, dem „Dr. Rudolf-Eberle-Preis“

Für herausragende Entwicklungen und Anwendungen neuer Technologien hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut vier mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg mit dem diesjährigen Landesinnovationspreis ausgezeichnet. Das Team einwickelte ein Testsystem, das den hochspezifischen und zuverlässigen Nachweis von Biomarkern in Blutplasma, Urin, Gewebe- und anderen Proben ermöglicht. Die Signatope GmbH, eine Ausgründung aus dem NMI, kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen.

Weitere Infos:

https://www.baden-wuerttemberg.de

http://www.signatope.com/wordpress/literature/

7. November 2019:
Die Fraunhofer-Gesellschaft tritt mit der Gründung eines neuen KI-Fortschrittszentrums dem Forschungsverbund „Cyber Valley“ bei

Das Land und die Fraunhofer-Gesellschaft bauen ein neues Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI) im Mittelstand auf. Das KI-Fortschrittszentrum „Lernende Systeme“ soll durch anwendungsnahe Forschung und Technologietransfer Unternehmen dabei unterstützen, die wirtschaftlichen Chancen der Schlüsseltechnologie KI für sich zu nutzen. Mit der Gründung des Zentrums tritt die Fraunhofer-Gesellschaft dem Forschungsverbund Cyber Valley bei.

Weitere Infos:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service

5. November 2019:
Baden-Württembergs Gesundheitsindustrie: innovativ, dynamisch und traditionsreich

Die Gesundheitsindustrie ist der innovative Wachstumstreiber der Gesundheitswirtschaft. Die neuen Zahlen und Fakten für die Gesundheitsindustrie der BIOPRO Baden-Württemberg zeigen erneut den hohen Stellenwert der Branchen Medizintechnik, Biotechnologie und der Pharmazeutischen Industrie und ist als krisensicherer und standorttreuer Arbeitgeber von großer Bedeutung. Zusammen erwirtschafteten diese im Jahr 2017 mit über 90.500 Beschäftigten einen steuerbaren Umsatz von mehr als 24 Mrd. Euro.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de/de/BranchenNews

30. Oktober 2019:
Die Ovesco Endoscopy AG eröffnet ihre neue Unternehmenszentrale im Technologiepark Tübingen

Unter Teilnahme geladener Gäste aus Politik, Medizin und Wirtschaft übergab das Tübinger Medizintechnikunternehmen den Neubau seiner Bestimmung. Mit 5.200 qm Geschoßfläche und 29.000 m³ Bauvolumen gibt das neue Gebäude Raum für weiteres Wachstum. Nach fast 15 Jahren in Tübingen-Lustnau hat Ovesco die eigene Unternehmenszentrale im Park bezogen. Im neuen Gebäude sind alle Unternehmensfunktionen unter einem Dach, von Forschung und Entwicklung über die Produktion, die Logistik sowie Marketing und Vertrieb.

Weitere Infos:

https://ovesco.com/de

10. Oktober 2019:
Die Robert Bosch GmbH erhält eine Grundstücksoption im Technologiepark Tübingen-Reutlingen

Der Tübinger Gemeinderat hat mit großer Mehrheit für den geplanten Bosch-Campus für Künstliche Intelligenz im Wissenschafts- und Technologiepark votiert. Die Robert Bosch GmbH beabsichtigt, dort einen „AI-Campus“ (AI = Artificial Intelligence) mit bis zu 700 Arbeitsplätzen sowie ein „Boarding House“ zu errichten. Durch die Vergabe der Grundstücksoptionen wird dem Unternehmen bis Ende des Jahres 2020 Zeit für die Planung eingeräumt.

Weitere Infos:

https://www.tuebingen.de/gemeinderat

10. Oktober 2019:
Parkhaus-Grundstück an die TTR GmbH verkauft

Der Tübinger Gemeinderat stimmte mehrheitlich für den Verkauf eines Grundstücks an die Technologieparks Tübingen Reutlingen GmbH zum Bau eines Parkhauses mit 338 Stellplätzen. Es soll überwiegend den Beschäftigten der Unternehmen aus dem Technologiepark zur Verfügung stehen. Es sind mindestens 27 öffentlich nutzbare Stellplätze vorgesehen, davon zwei mit Ladestationen für Elektroautos.

Weitere Infos:

https://www.tuebingen.de/gemeinderat/

7. Oktober 2019:
„Startup“ ist das Titelthema im Business-Magazin „Wirtschaft im Profil“

In der Oktoberausgabe der WIP, einer Beilage des Schwäbischen Tagblatts, wurde TF R-T – Projektleiterin Christine Decker in ihrer Rolle als langjährige „Netzwerkerin“ zu Klippen, Chancen und Risiken im Gründungsbereich befragt. Als junge Unternehmerpersönlichkeiten aus der Region stellten sich Sabrina Hellstern von der Hellstern Medical GmbH und das Rehago-Team um Philipp Zajac aus Reutlingen vor.

WIP-Artikel: Netzwerkerin_C.Decker_WIP.pdf

https://www.tagblatt.de/beilagen/Tagblatt/WIP_201910/index.html#page/1

https://www.tfrt.de/die-tfrt/unsere-aktivitaeten/

23. September 2019:
Preisverleihung im Wettbewerb „CyberOne Hightech Award 2019“

Zum 21. Mal hat bwcon, die Hightech-Initiative der Wirtschaft in Baden-Württemberg, ihren Innovationspreis „CyberOne Hightech Award“ vergeben. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Hightech Summits Baden-Württemberg“ im Carmen Würth Forum in Künzelsau statt. Aus 130 Einreichungen wurden die ersten drei Plätze in jeweils drei Kategorien vergeben. Die Firma ASCon gewann in der Kategorie Industrielle Technologien, in der IKT-Kategorie dominierte Loreical und in der Kategorie Life Science und Health Care gewann die HKK Bionics.

Weitere Infos:

https://www.startupbw.de/news

19. September 2019:
Digitales Ökosystem: mit belastbaren Daten zur Revolution in der Gesundheitsversorgung

Die 16 Partner des Förderprojekts KIKS gehören zu den Gewinnern des Innovationswettbewerbs „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgelobt hat. Ziel des Projektes, das von der BioRegio STERN Management GmbH koordiniert wird, ist die Entwicklung eines digitalen Ökosystems, von dem Patienten, Kliniken und Medizintechnik-Hersteller gleichermaßen profitieren. Weitere Projektpartner sind willkommen, um gemeinsam neue Strategien und Anwendungen für Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen zu entwickeln.

Weitere Infos:

https://www.bioregio-stern.de

3. September 2019:
Okuvision GmbH ist in das Technologiegebäude Reutlingen umgezogen

Nach einem erfolgreichen Neustart im Juni 2019 ist die Okuvision GmbH in ihre neuen Geschäftsräume in der Aspenhaustraße 25 in Reutlingen umgezogen und hat dort den Betrieb aufgenommen. Das elfköpfige Team ist damit beschäftigt, die Firma für eine erfolgreiche Auditierung und neue CE-Zertifizierung fit zu machen. Parallel dazu läuft der Wiederaufbau der Vertriebsstrukturen und -partner, um bestehenden und neuen Anwendern eine lückenlose Versorgung zu gewährleisten.

Weitere Infos:

https://www.okuvision.de/

29. August 2019:
Immatics besiegelt Milliarden-Deal mit Celgene

Der amerikanische Pharma- und Biotechkonzern Celgene will mit der Biotech-Firma Immatics neuartige Zelltherapien gegen verschiedene Krebsarten entwickeln. Für den Zugang zu drei neuen, von Immatics erforschten Angriffspunkten von Krebszellen, so genannten „Zielstrukturen“, zahlt Celgene im Rahmen der Kooperation direkt 75 Mio. Dollar. Weitere bis zu 505 Mio. Dollar pro Projekt muss Celgene in Abhängigkeit von klinischen Entwicklungs-Erfolgen überweisen. Daraus errechnet sich ein potenzielles Gesamtvolumen von bis zu 1,6 Milliarden Dollar, womit der Deal zu den größten F&E-Allianzen unter Beteiligung deutscher Biotechfirmen gehört.

Weitere Nachrichten:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen
http://immatics.com/presse

27. August 2019:
Cyber Valley richtet Öffentlichen Beirat ein

Das unabhängige Gremium wird bei der Auswahl der Forschungsprojekte mit eingebunden. Es bewertet die Forschungsprojekte hinsichtlich ihrer ethischen und gesellschaftlichen Implikationen und schafft damit ein zusätzliches Element der Transparenz. Neben WissenschaftlerInnen aus Tübingen, Karlsruhe und Marbach wurde in das Gremium auch ein Heidelberger Fridays-for-Future-Aktivist berufen. Ein Mitglied des Tübinger Gemeinderats soll noch benannt werden, um eine kommunale Begleitung des Cyber Valleys zu ermöglichen.

Weitere Infos:
https://cyber-valley.de/de/press

26. August 2019:
Denkfabrik für innovative Unternehmen wird 2020 im neuen Reutlinger Gewerbepark „RT unlimited“ eröffnet

Im Februar 2020 ist Eröffnung des „Innoport“ – das Herzstück des künftigen Gewerbeparks „RT unlimited“, erklärte Markus Flammer vom Amt für Wirtschaft und Immobilien der Stadt Reutlingen. Ein Teil der Räume sind schon bezugsfertig, in anderen fehlen noch Maschinen und Werkzeuge. Aber zum Jahresende soll alles stehen im Innovationszentrum Innoport. Ende des kommenden Jahres könnten nach der Erarbeitung eines Rahmenplans schon die ersten Grundstücke im Betz-Areal verkauft werden.

Weitere Infos:
https://www.gea.de/ein-hafen-für-innovative-im-modernsten-reutlinger-gewerbeareal

21. August 2019:
Besuch im Tübinger Rathaus: Immatics Biotechnologies GmbH auf Erfolgskurs

Immatics-Chef Dr. Harpreet Singh trug bei einem Besuch beim Oberbürgermeister Boris Palmer den Wunsch vor, im Technologiepark möglichst bald ein Erweiterungsgebäude für bis zu 100 zusätzliche Beschäftigte am Standort Tübingen beziehen zu können. Das Unternehmen hat sich kurzfristig mit der Anmietung einer Immobilie in der Tübinger Weststadt beholfen, strebt aber an, möglichst bald wieder alle Mitarbeiter an einem Standort im Technologiepark zusammenzubringen. Die geschäftliche Entwicklung der Immatics verläuft äußerst erfreulich. Der neue Finanzvorstand Thomas Ulmer berichtete von mehreren sogenannten Pharma-Deals, die dem in der Krebsimmuntherapie tätigem Unternehmen einen positiven Cash-Flow sichern.

Weitere Infos:
https://www.tuebingen.de/1620.html#/26393
http://immatics.com/management.html

13. August 2019:
CureVac schließt exklusive Forschungskooperation mit der Yale-Universität

Die exklusive Forschungskooperation umfasst die Entwicklung neuartiger mRNA-basierter Arzneimittelkandidaten zur Behandlung von Lungenerkrankungen. Das Team der Yale-Universität erforscht dabei mögliche Ansätze zur Behandlung von Lungenerkrankungen und identifiziert mit CureVac potenzielle mRNA-basierte Kandidaten für die präklinische und anschließende klinische Entwicklung. CureVac übernimmt die gesamte Finanzierung der Forschungsarbeit und behält sich die Option vor, alle Rechte an den Arzneimittelkandidaten zu erwerben.

Weitere Infos:
https://www.curevac.com/de/newsroom/

11. August 2019:
Neue Gastronomie in der Sternwarte Tübingen

Gute Nachrichten für alle Beschäftigten im Technologiepark Tübingen: Bald gibt es in der Sternwarte wieder eine Gastronomie. Mitte September wollen Saki Katsaras, Dimitris Katsaras, Jan Maier und Markos Chatziliadis dort die Taverne „Faros“ eröffnen, in der es jedoch nicht nur griechische Spezialitäten geben wird. Das Team, das auch das „Schwarze Schaf“ und das Gasthaus „Bären“ betreibt, baut die Räume derzeit um.

Weitere Infos:
https://www.neckar-chronik.de/Nachrichten/Ein-Leuchtturm-fuer-die-Sterne-424984.html

3. August 2019:
Die Universitätsstadt Tübingen hat einen neuen Imagefilm

Was macht Tübingen so einzigartig? Der neue Imagefilm der Stadt gibt einige der vielen möglichen Antworten auf diese Frage – in nur 60 Sekunden. Für ihr Filmprojekt fand die WIT Wirtschaftsförderung Unterstützung beim Verein Tübinger Wirtschaft und bei der Agentur Bär Tiger Wolf.

Weitere Infos:
https://www.tuebingen.de/sehenswertes

2. August 2019:
KI made in BW: Wirtschaftsministerium startet Innovationswettbewerb

Mit dem Wettbewerb unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau innovative und erfolgsversprechende Kooperationsprojekte im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI).

Weitere Infos:
https://www.wirtschaft-digital-bw.de/