30. November 2018:
Die Tübinger Firma JLM Innovation GmbH gewinnt mit dem SniffPhone den
2018 Innovation Award der Europäischen Kommission für das
„Most Innovative Project“

Das SniffPhone ist ein kompaktes Handheld-Gerät, in dem der Atem von Patienten zur Frühdiagnose von Krebs untersucht wird. Der Patient hält das Gerät vor seinen Mund und atmet auf das SniffPhone aus. Das Gerät nimmt eine Probe der Ausatemluft und misst die darin enthaltenen flüchtigen organische Komponenten mittels hochempfindlicher chemischer Sensoren, die auf Nanotechnologie basieren. Die Messdaten werden mit Bluetooth an eine Cloudplattform übermittelt, in der die Daten analysiert und den behandelnden Medizinern zur Verfügung gestellt werden. Damit hat SniffPhone unschlagbare Vorteile gegenüber anderen Screening-Methoden: die Anwendung ist komfortabel, schmerz- und risikofrei für den Patienten, einfach in der Anwendung für Mediziner und kostengünstig.

Weitere Infos:

https://www.jlm-innovation.de/blog